Beste Kompaktkamera [2017]: Meine Top 3 Empfehlungen

Im heutigen Überblick zeige ich dir, welche die für mich derzeit beste Kompaktkamera ist. Mir geht es um höchste Bildqualität im Hosentaschenformat.

Wieso schaue ich überhaupt nach einer Kompaktkamera?

Fast alle meine Bilder entstehen mit einer Spiegelreflexkamera, der Canon EOS 700D. Ich mag es mit dem Stativ zu arbeiten, meine Bildkomposition genau auszutüfteln und mich dabei langsam an das finale Bild heranzuarbeiten.

Doch nicht immer will ich die ganze Kameraausrüstung mitschleppen. Besonders mit Stativ, Fotorucksack, Objektiven und Filtern kommen hier schnell 5 – 10 Kilo zusammen. Deshalb benutze ich als Zweitkamera eine kleine Kompaktkamera, die ich überall hin mitnehmen kann.

Beste Kompaktkamera

Beste Kompaktkamera: Meine Top 3 Empfehlungen

Was soll die beste Kompaktkamera können?

Meine Anforderungen sind dabei klar: Ich will die bestmögliche Bildqualität in der Größe einer Kompaktkamera haben. Es gibt mittlerweile diverse Bridge- und Systemkameras, doch ich suche nach einer Kamera, die ich wirklich in die Jackentasche stecken kann, ohne dass sie mich stört.

Unterwegs komme ich öfter an Motiven vorbei, bei denen ich mir wünsche eine Kamera dabei zu haben. Wenn das der Fall ist, dann soll die Bildqualität auch immer so sein, dass ich von den Bildern gute Drucke machen kann. Daher reicht mir die Bildqualität des Smartphones nicht aus.

Ich bin deshalb immer auf der Suche nach der maximalen Bildqualität, die mit einer Kompaktkamera möglich ist. Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan. Besonders Sony und Panasonic haben große Fortschritte gemacht.

Meine wichtigsten Anforderungen: Klein, leicht, maximale Bildqualität.

Natürlich sollte die Kamera auch schnell sein, sich gut bedienen lassen und die gleichen Einstellmöglichkeiten wie meine Spiegelreflexkamera bieten. Das kann man aber in dieser Preisklasse auch erwarten. Hier kommen meine Top 3 der besten Kompaktkameras. Ich update diese Liste regelmäßig.

Platz 3: Panasonic Lumix TZ 101

Beste Kompaktkamera: Panasonic Lumix TZ101

Platz 3: Panasonic Lumix TZ101

Alle drei der besten Kompaktkameras besitzen einen 1 Zoll großen Sensor. Je größer der Sensor, umso besser die Bildqualität. Die Panasonic Lumix TZ 101 bringt einen 20 Megapixel Sensor mit. Damit die Aufnahmen nicht verwackeln, ist ein Bildstabilisator verbaut.

Das Besondere an der TZ 101 ist das Leica Objektiv. Dieses bietet mit 25-250mm einen sehr großen Zoombereich. So lassen sich sowohl Weitwinkelbilder in der Stadt als auch herangezoomte Bilder machen. Das ist beispielsweise bei einer Safari eine schöne Sache. Wegen dieses großen Zoombereiches verdient sich die Kamera auch den Beinamen “beste Reisekamera”. Auch die Serienbildgeschwindigkeit ist mit 10 Bildern pro Sekunde sehr flott. Für Videos bringt die Kamera ebenfalls sehr viele Möglichkeiten mit.

Preis der Panasonic Lumix TZ 101 anzeigen

Platz 2: Canon PowerShot G7X Mark II

Beste Kompaktkamera: Canon PowerShot G7 X Mark II

Platz 2: Canon PowerShot G7 X Mark II

Ich muss gestehen dass mir der Zoombereich meiner Kompaktkamera nicht so wichtig ist. Mir reicht ein normales Zoomobjektiv mit 28-90 mm voll aus.

Da ich Canon Nutzer bin, habe ich mich mit der G7X Mark II schnell zurecht gefunden. Diese Kamera wird wegen der sehr guten Bildqualität auch von vielen YouTubern eingesetzt. Sie bringt ebenfalls einen 20 Megapixel Sensor und einen Bildstabilisator mit. Das Objektiv reicht auf Kleinbild gerechnet von 24 bis 100mm. Ein kleiner Nachteil: Im Weitwinkel bei 24mm sind die Ecken der Canon PowerShot G7X Mark II nicht ganz scharf. Das ist aber auch die einzige Schwäche des kleinen Technikwunders. Die Bedienung ist sehr durchdacht, die Kamera arbeitet flüssig und fühlt sich sehr wertig an.

Preis der Canon PowerShot G7X Mark II anzeigen

Platz 1: Sony RX100 V

Beste Kompaktkamera: Sony RX100 V

Platz 1: Sony RX100 V

Nachdem ich die Canon G7X Mark II getestet hatte, dachte ich, dass andere Hersteller bis auf das Objektiv eigentlich nur noch wenig verbessern können. Bis ich die Sony RX100 V getestet habe. An dieser Kamera stimmt einfach alles. Die Bildqualität ist über den gesamten Zoombereich von 24 bis 70 mm bis in die Ecken fantastisch. Die Bedienung ist sehr durchdacht, ich fühlte mich als Canon Nutzer wie zuhause. Auch diese Kompaktkamera nutzt einen 20 Megapixel Sensor und einen Bildstabilisator.

Besonderes Highlight ist aber der elektronische Sucher. Dieser klappt an der linken oberen Ecke der Kamera aus. Das Sucherbild ist ebenfalls sehr scharf und das Bild zieht in keiner Weise nach. Ich kann damit viel besser meine Bildkompositionen machen, wie ich es von meiner Spiegelreflexkamera gewöhnt bin. Bei Sonne lassen sich die Bilder im elektronischen Sucher viel besser als auf einem normalen Display betrachten.

Der Autofokus ist sehr schnell und treffsicher. Das Objektiv lässt auch gute Aufnahmen bei wenig Licht zu. Die kleine Kamera bringt viele Einstellmöglichkeiten mit und ist auch im Bereich Video sehr gut. Für mich ist die Sony RX100 V die derzeit beste Kompaktkamera.

Preis der Sony RX100 V anzeigen
Beste Kompaktkamera [2017]: Meine Top 3 Empfehlungen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.