Beste Systemkamera [2018] – Meine Top 3 Empfehlungen

Im heutigen Überblick zeige ich dir, welche die für mich derzeit beste Systemkamera ist. Hier gibt es top Bildqualität im leichten Format.

Dieser Artikel spiegelt natürlich rein meine persönliche Meinung wieder.

Beste Systemkamera

Beste Systemkamera

Wieso Systemkameras auf dem Vormarsch sind

Warum werden die Systemkameras immer beliebter? Noch vor 3 Jahren waren in den Kameratests auf den vorderen Plätzen fast nur Spiegelreflexkameras zu finden. Mehr und mehr werden diese nun von den Systemkameras verdrängt. Der Grund ist einfach: Systemkameras sind kleiner und leichter, weil sie den Platz für das Spiegelreflexsystem im Gehäuse nicht benötigen.

Wieso ein elektronischer Sucher eine tolle Sache ist

Gleichzeitig bedeutet das, dass eine Systemkamera keinen optischen Sucher hat. Stattdessen schaust du auf das Vorschaubild auf einen elektronischen Sucher. Früher waren diese elektronischen Sucher den Optischen noch unterlegen. Mittlerweile sind die elektronischen Sucher sehr gut geworden. Was ich daran besonders schätze ist, dass du direkt das fertige Bild siehst, inklusive Format und Farben. Wenn ich also eine quadratische Aufnahme in Schwarz-Weiß mache, dann sehe ich das Ergebnis bereits im Sucher. Das hilft mir sehr bei der Bildkomposition.

Nachfolgend findest du meine Empfehlungen zur besten Systemkamera. Ich update diese Liste regelmäßig.

Sony A7R III

Sony A7R III

Platz 1: Sony A7R III

Die Sony A7R III ist besonders wegen ihrer überragenden Bildqualität auf dem ersten Rang. Im Vergleich zum Vorgänger ist die Kamera schneller und ein besser Akku kommt zum Einsatz. Die A7R III hat einen 42 Megapixel Sensor und zwei Speicherkartenslots. Damit sie auch für den professionellen Einsatz gewappnet. Die Kamera hat einen internen 5-Achsen-Bildstabilisator und einen sehr schnellen und gleichzeitig treffsicheren Autofokus. Sony hat praktisch alle Kritikpunkte des Vorgängers verbessert. Das Resultat ist eine fantastische Kamera.

Preis der Sony A7R II anzeigen, Link zu A7R III sobald bei Amazon verfügbar

Fujifilm X-T2

Fujifilm X-T2

Platz 2: Fujifilm X-T2

Die Fujifilm X-T2 kommt im Retro Look daher und lässt sich sehr gut bedienen. Die Kamera ist großartig verarbeitet und die Anordnung der Bedienelemente sehr durchdacht. Ich persönlich schätze besonders die Bildqualität der Fuji JPG Dateien. Nicht nur dass man dort verschiedene Fuji Filme emulieren kann, auch ist Fuji der einzige Hersteller, bei dem ich gern JPGs statt RAWs fotografiere. Die Bilder kommen einfach super aus der Kamera, sodass ich keinen Bedarf habe, RAWs zu fotografieren und diese noch nachzubearbeiten.

Preis der Fujifilm X-T2 anzeigen

Sony Alpha 6500

Sony Alpha 6500

Platz 3: Sony Alpha 6500

Auf Rang 3 befindet sich die Sony Alpha 6500. Sony hat bereits vor längerer Zeit mit der Alpha 6000 eine Kamera gebaut, die sich großer Beliebtheit erfreut. Mit jeder Generation wurde die Kamera weiter verbessert und so ist die Alpha 6500 heute eine tolle, kleine und leichte Kamera mit einer guten Bildqualität. Auch die A6500 hat nun einen 5-Achsen-Bildstabilisator. Sie ist ein toller Allrounder, mit der sich praktisch alle Motive fotografieren lassen, ohne dass du schnell an ihre Grenzen kommst. Auch in Sachen Video macht die Kamera eine gute Figur, sodass sie auch für YouTuber in Frage kommt.

Preis der Sony Alpha 6500 anzeigen

Beste Systemkamera [2018] – Meine Top 3 Empfehlungen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

2 Kommentare

  1. Nutzer Avatar
    Janine Z.

    Lieber Matthias,

    danke für Deinen tollen Blog-Beitrag. Die vorgestellten Modelle sind echt der Wahnsinn aber leider auch unerschwinglich für mich als Studentin.
    Hättest Du vielleicht eine Kaufempfehlung für eine Digitale Kompaktkamera bis 500 Euro? Die Canon G7x Mark II finde ich super, die Videos sehen damit klasse aus. Du meintest aber in einem früheren Bericht, dass die Ränder unscharf sind.
    Für Deine Hilfe danke ich Dir im voraus 🙂

    • Nutzer Avatar

      Hallo Janine,

      gern 🙂

      Mit einem kleineren Budget sind die Vorgängermodelle der Sony RX100 V denkbar, also I, II, III und IV. Das wäre auch meine Empfehlung.

      Liebe Grüße,

      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.