Sony Alpha 6000 Serie Vergleich (Unterschiede)

Von der Sony Alpha 6000 Serie gibt es mittlerweile 6 verschiedene Kameras. Doch wo liegen die Unterschiede im Vergleich?

Die Sony Alpha 6000 Modelle sind überaus beliebt, was auch am sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis liegt. Zu dieser Serie gehören:

Ich habe mir diese Kameras im Vergleich genauer angesehen, um zu zeigen, welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Modellen gibt.

Gemeinsamkeiten der Sony Alpha 6000 Modelle

Alle Kameras der Sony Alpha 6000 Reihe verfügen über einen 24 Megapixel APS-C Sensor und einen Sucher. Außerdem haben alle den Sony E-Mount Anschluss. So kannst du ein sehr großes Sortiment an Sony Objektiven nutzen. Außerdem stellen auch andere Firmen Objektive für diese Kamerareihe her. Darüber hinaus kannst du per Adapter noch weitere Objektive anschließen. In meinem Artikel über Sony Alpha 6000 Objektive findest du meine aktuellen Empfehlungen zu diesem Thema.

Sony Alpha 6000 Serie Vergleich

Sony Alpha 6000 Serie Vergleich

Unterschiede der Sony Alpha 6000 Serie Modelle im Überblick

Nachfolgend findest du die Übersicht der Unterschiede von allen Sony Alpha 6000 Kameras:

Sony Alpha600061006300640065006600
Autofokus179 Felder425 Felder425 Felder425 Felder425 Felder425 Felder
Interner Bildstabilisatorneinneinneinneinjaja
Display0,92 MP, neigbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbar, 180° umklappbar0,92 MP, neigbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbar, 180° umklappbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbar, 180° umklappbar
Sucher Auflösung1,44 MP1,44 MP2,36 MP2,36 MP2,36 MP2,36 MP
Blitzintegriert und Blitzschuhintegriert und Blitzschuhintegriert und Blitzschuhintegriert und Blitzschuhintegriert und BlitzschuhBlitzschuh
VideoAVCHD, 1920x1080@50p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@60p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)
ISO100-51200100-51200100-51200100-102400100-51200100-102400
AnschlüsseUSB 2.0, HDMIUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, ZubehörschuhUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, ZubehörschuhUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, ZubehörschuhUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, ZubehörschuhUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, Zubehörschuh
WirelessWLAN (integriert), NFCWLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1WLAN 802.11b/​g/​n, NFCWLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1WLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1WLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1
AkkuNP-FW50NP-FW50NP-FW50NP-FW50NP-FW50NP-FZ100
Abmessungen (BxHxT)120x70x45mm120x66.9x59.4mm120x66.9x48.8mm120x66.9x59.7mm120x66.9x53.3mm120x66.9x69.3mm
Gewicht inkl. Akku und Karte344g396g404g403g453g503g
Besonderheiten-Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)-Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)abgedichtet, Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)abgedichtet, Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)
Spritzwassergeschütztneinneinjajajaja
PreisAktuellen Preis anzeigenAktuellen Preis anzeigenAktuellen Preis anzeigenAktuellen Preis anzeigen

Davon aktuell erhältliche Kameras

Die 6300 wurde mittlerweile durch die 6400 ersetzt. Das Gleiche gilt für die 6500 und 6600. Wenn du eine dieser Kamera neu kaufen willst, dann beschränkt sich die Auswahl also auf Sony Alpha 6000, 6100, 6400 und 6600. Der Übersichtlichkeit halber sieht die Tabelle dann also so aus:

Sony Alpha6000610064006600
Autofokus179 Felder425 Felder425 Felder425 Felder
Interner Bildstabilisatorneinneinneinja
Display0,92 MP, neigbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbar, 180° umklappbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbar, 180° umklappbarTouchscreen, 0,92 MP, neigbar, 180° umklappbar
Sucher Auflösung1,44 MP1,44 MP2,36 MP2,36 MP
Blitzintegriert und Blitzschuhintegriert und Blitzschuhintegriert und BlitzschuhBlitzschuh
VideoAVCHD, 1920x1080@50p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)XAVC S, 3840x2160@30p (16:9), 1920x1080@120p (16:9)
ISO100-51200100-51200100-102400100-102400
AnschlüsseUSB 2.0, HDMIUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, ZubehörschuhUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, ZubehörschuhUSB 2.0, HDMI, Mikrofon, Zubehörschuh
WirelessWLAN (integriert), NFCWLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1WLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1WLAN 802.11b/​g/​n, NFC, Bluetooth 4.1
AkkuNP-FW50NP-FW50NP-FW50NP-FZ100
Abmessungen (BxHxT)120x70x45mm120x66.9x59.4mm120x66.9x59.7mm120x66.9x69.3mm
Gewicht inkl. Akku und Karte344g396g403g503g
Besonderheiten-Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)abgedichtet, Highspeed-Videoaufnahme (max. 120 Bilder/​Sek.)
Spritzwassergeschütztneinneinjaja
PreisAktuellen Preis anzeigenAktuellen Preis anzeigenAktuellen Preis anzeigenAktuellen Preis anzeigen
Die Rückseite der Sony Alpha 6000 mit eingeschaltetem Display

Die Rückseite der Sony Alpha 6000 mit eingeschaltetem Display

Vergleiche der Modelle

Nachfolgend habe ich nochmal die einzelnen Modelle der Kameras miteinander verglichen. So kannst du sehen, welche Features tatsächlich unterschiedlich sind und beurteilen, ob sie sich für dich lohnen.

Sony Alpha 6000 vs. 6100 Vergleich

Die Verbesserungen bei der Sony Alpha 6100 gegenüber der Sony Alpha 6000 halten sich in Grenzen. Der Autofokus ist etwas besser und im Bereich Video gibt es neue Formate und eine höhere Bildrate. Außerdem hat die 6100 einen umklappbares Display. Wenn du auf diese Features verzichten kannst, dann bietet die Sony Alpha 6000 auch immer noch ein sehr gutes Gesamtpaket mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. In meinem Sony Alpha 6000 Test findest du noch mehr Infos zu dieser Kamera.

Zur Sony Alpha 6000 auf Amazon

Zur Sony Alpha 6100 auf Amazon

Sony Alpha 6100 vs. 6400 Vergleich

Die Sony Alpha 6400 bietet durch die höhere Auflösung des Suchers ein feineres Sucherbild. Das Gehäuse ist außerdem abgedichtet (spritzwassergeschützt) und hält damit widrigen Wetterbedingungen eher stand. Darüber hinaus gibt es aber im Vergleich mit der Sony Alpha 6100 keine nennenswerten Unterschiede.

Zur Sony Alpha 6400 auf Amazon

Sony Alpha 6000 vs. 6400 Vergleich

Die Sony Alpha 6400 hat im Vergleich zur Sony Alpha 6000 einen besseren Autofokus, eine höhere Auflösiung des Suchers, ein abgedichtetes (spritzwassergeschütztes) Gehäuse, ein umklappbares Display, neue Videoformate und eine höhere Video-Bildrate.

Die Sony Alpha 6400 ist also die bessere Wahl für dich, wenn du schnelle Motive wie Sport oder Tiere fotografieren willst, in anspruchsvolleren Umgebungen mit Feuchtigkeit und Staub fotografierst, oft vom Stativ aus arbeitest oder viel Videos mit der Kamera produzieren willst.

Zur Sony Alpha 6000 auf Amazon

Zur Sony Alpha 6400 auf Amazon

Sony Alpha 6400 vs. 6600 Vergleich

Der Hauptunterschied zwischen Sony Alpha 6400 und 6600 liegt darin, dass die Sony Alpha 6600 einen internen Bildstabilisator (IBIS) hat. Du kannst also wesentlich längere Belichtungszeiten auch aus der Hand ohne Stativ fotografieren. Außerdem kannst du die Vorzüge eines Bildstabilisators auch mit Objektiven nutzen, die dieses Feature nicht mitbringen.

Zur Sony Alpha 6600 auf Amazon

Ich hoffe dieser Artikel hilft dir bei der Entscheidung zwischen den Kameras der Sony Alpha 6000 Serie. Egal für welches davon du dich entscheidest, alle sind großartige Systemkameras.

In meinem Artikel Sony Alpha Kamera Modelle findest du eine Übersicht über alle Kameras der Sony Alpha Reihe.

Für welche Kamera hast du dich entschieden? Hast du noch Fragen? Schreib mir in den Kommentaren!

6 Kommentare

  1. Nutzer Avatar
    Andi
    29. Juli 2022

    Ist die A6400/6600 nicht wasser geschützt?

    • Nutzer Avatar
      31. Juli 2022

      Hallo Andi,

      du hast natürlich Recht, beide sind spritzwassergeschützt. Ich habe den Artikel eben angepasst. Danke dir für den wertvollen Hinweis!

      Liebe Grüße,

      Matthias

  2. Nutzer Avatar
    Wilfried
    13. Mai 2022

    Zur A6500:
    die hat einen Bildstabiliator mit an Board.
    Das war seinerzeit mein Entscheidungsgrund für dieses Modell aus der 6000er-Serie.
    Gruß.

    • Nutzer Avatar
      15. Mai 2022

      Hallo Wilfried,

      das ist richtig, hatte ich ja in der oberen Tabelle auch so geschrieben. Ein interner Stabi kann im Zusammenspiel mit einem zweiten Stabi im Objektiv schon wirklich sehr lange Belichtungszeiten ohne Stativ ausgleichen. Aber auch für Objektive ohne OSS ist es eine tolle Sache.

      Liebe Grüße,

      Matthias

  3. Nutzer Avatar
    roseblood11
    3. April 2022

    A6400 vs A6600:
    Die A6600 hat eine viel höhere Akkureichweite, aber keinen eingebauten Blitz. Letzteres ist der Grund, warum ich sie nicht gekauft habe. Man kann die kleinen Blitze der anderen Modelle nämlich mit dem Finger etwas nach hinten ziehen, und erhält in Innenräumen recht gute Belichtungen, wenn man so gegen eine weiße Decke blitzt. Für Schnappschüsse der Familie ein riesiger Vorteil.
    Außerdem kann man mit dem internen Blitz ganz einfach entfesselte Blitze auslösen. Ich habe zB zwei kleine, ganz billige mit Standfüßen, damit sind Produktbilder für Ebay schnell erledigt, oder auch spontane Portraits mit Aufhelllichtern im Freien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert