Ist ein UV Filter / Skylight Filter sinnvoll als Schutz für dein Objektiv? [Meinung]

Ist ein UV Filter sinnvoll? Lohnt sich ein Skylight Filter? Ich erkläre, wieso ich eher eine Streulichtblende als Schutz für das Objektiv nutze.

Ich bekomme per E-Mail immer wieder mal die Frage, ob ein UV Filter oder ein Skylight Filter sinnvoll als Schutz für das Objektiv ist. Häufig höre ich auch, dass Verkäufer in Fotogeschäften oder den großen Elektronikketten empfehlen, einen solchen Filter gleich zum Objektiv dazu zu kaufen. Heute möchte ich meine Meinung zu diesem Ansatz erklären.

UV Filter von Hama

UV Filter von Hama

Der Ansatz Bildqualität

Wenn du wie ich eine gute Bildqualität erreichen willst, dann hast du dir wahrscheinlich eine gute Kamera ausgesucht. Vielleicht hast du auch in gute Objektive investiert. In einem Objektiv sind verschiedene Gläser verbaut. Alle haben einen bestimmten Zweck. Jedes dieser Gläser muss zum System passen. Wenn eines dieser Gläser schlecht ist, dann sinkt deine Bildqualität. So ähnlich ist es mit einem Filter vor dem Objektiv.

Newsletter Aufmacher 1 - E-BookMit jedem Filter, den du vor dein Objektiv schraubst, hast du eine weitere Schicht vor dem Sensor, durch die das Licht hindurch muss. Wenn diese Schicht nicht gut ist, dann leidet deine Bildqualität. Leider wird bei UV und Skylight Filtern gern gespart. Umso wahrscheinlicher ist es, dass du hier keinen guten Filter kaufst.

Wenn es also schlecht läuft, dann hast du für eine gute Bildqualität mehrere hundert oder tausend Euro in Kamera und Objektive investiert, die du dir mit einem schlechten UV Filter wieder kaputt machst.

Soll ich jetzt nur teure UV Filter kaufen?

Dazu muss man erst einmal wissen, was ein UV oder ein Skylight Filter überhaupt macht. In der Regel sind diese Filter dazu da, leichte Farbverschiebungen im Bild zu korrigieren oder sie werden damit beworben, Dunst zu entfernen. Meiner Erfahrung nach lassen sich beide Punkte in der Nachbearbeitung leichter lösen.

UV Filter von B+W

UV Filter von B+W

Lohnt sich der UV Filter nun als Schutz?

Wenn ich von diesem Standpunkt ausgehe, dann soll der Filter primär als Schutz dienen. Unter diesen Aspekt fallen also auch sogenannte Klarglas Filter.

Vielleicht behandele ich mein Fotoequipment wie rohe Eier, aber ich habe in den letzten 12 Jahren noch kein Objektiv kaputt bekommen. Mir ist es noch nicht passiert, dass die Frontlinse Schaden genommen hat. Wenn die Gefahr besteht, dass die Bildqualität durch einen UV Filter vielleicht sogar verschlechtert wird, dann nutze ich lieber gar keinen Filter.

Wie du dein Objektiv stattdessen schützen kannst

Statt UV oder Skylight Filter ist es sinnvoller, eine Streulichtblende zu nutzen. Eine Streulichtblende ist immer dann hilfreich, wenn Licht von der Seite auf die Frontlinse deines Objektives fällt und sich innerhalb des Objektives spiegelt. Dadurch entstehen flaue Kontraste oder Blendflecken im Bild bis hin zu Farbverschiebungen. Mit einer Streulichtblende kannst du diesen Effekten entgegenwirken.

Regenschauer am Cap Formentor

Langzeitbelichtung in der Infrarotfotografie mit der 700D am Cap Formentor auf Mallorca mit angesetzter Streulichtblende

Wenn die Streulichtblende angesetzt ist und deine Kamera mit Objektiv herunterfällt oder irgendwo anstößt, dann wird wahrscheinlich zuerst die Streulichtblende getroffen. Somit erfüllt eine Streulichtblende den Schutz deiner Frontlinse viel eher als ein UV oder ein Skylight Filter.

Exkurs: Ist eine Streulichtblende das Gleiche wie eine Gegenlichtblende?

Oft wird bei den Blenden für Objektiven auch von einer Gegenlichtblende (“Geli”) gesprochen. Der Begriff Gegenlichtblende ist nicht ganz korrekt, weil eine solche Blende nicht dazu da ist, direktes Gegenlicht besser zu handeln. Gegenlicht fällt so oder so auf die Frontlinse des Objektives, egal ob du eine solche Blende nutzt oder nicht. Mit Gegenlichtblende ist also das Gleiche wie Streulichtblende gemeint. Der Begriff Streulichtblende trifft viel eher zu, weil es um Licht geht, das von der Seite auf die Frontlinse trifft und dann im Objektiv gestreut wird. Hier geht es auch darum, dass es eventuell mehrere Lichtquellen gibt und die für die Aufnahme ungünstigen Quellen durch die Streulichtblende abgeschirmt werden.

Welche Filter sich meiner Meinung nach lohnen

Ich nutze praktisch keine UV oder Skylight Filter. In meiner Fototasche befinden sich Polfilter, ND Filter, Grauverlaufsfilter und ein Infrarotfilter. Welche genau kannst du in meinen Empfehlungen zum Fotoequipment nachlesen. Zu fast allen Objektiven (außer dem 50mm 1.8 STM) habe ich direkt eine Streulichtblende dazu gekauft.

Canon EF-S 18-55mm IS STM

Canon EF-S 18-55mm IS STM mit Streulichtblende

Fazit

Wenn du ein neues Objektiv kaufst, dann nimm lieber die passende Streulichtblende als einen UV Filter dazu. Somit verbesserst du in den entsprechenden Situationen deine Bildqualität und hast trotzdem einen gewissen Schutz für deine Frontlinse.

Wie sind deine Erfahrungen mit UV oder Skylight Filtern? Würdest du sie empfehlen? Schreib mir in den Kommentaren!

Ist ein UV Filter / Skylight Filter sinnvoll als Schutz für dein Objektiv? [Meinung]: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,20 von 5 Punkten, basierend auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading...

46 Kommentare

  1. Nutzer Avatar

    Bei mir hat der UV-Filter für sichtbare Unschärfen, vor allem Doppellinien beim 70-300mm gesorgt. Er wanderte ins Altglas.

  2. Nutzer Avatar
    Dominik Schneider

    Hallo zusammen. Ich habe schon sehr oft diesen Beitrag gelesen und habe es endlich geschafft die Problematik des UV bzw Schutzfilters zu testen und darzustellen. Habe zwei sehr teure Filter mit und ohne gegen schräg einfallendes Licht fotografiert. Im Live view kann man es ebenso schön beobachten. Man erkennt deutlich kleine Flares im Bild. Diese stehen zu 100% im Bezug zum Licht der Lichtquelle. Also ich muss endlich, bin auch wirklich froh eine Entscheidung getroffen zu haben, die Schutzfilter für den normalen Gebrauch einmotten und wirklich nur für Strand bzw. bei Gischt am Meer einsetzen.
    Und ich muss wirklich dazusagen, dass mich diese Thema immer wieder seit 3 Jahren gequält hat. Danke dir Matthias für die gute Erklärung auf deiner Webseite.

  3. Nutzer Avatar

    Ich verwende im fotografischen Alltag keine Filter, habe aber für Sonderfälle Pola, ND und Infrarot dabei. Und jetzt kommt es: Ich schmeiße gleich nach dem Kauf eines Objektives den Frontdeckel weg, dafür kommt die Streulichtblende immer drauf. Warum? Ich habe mir in der Fototasche an meinem geliebten Nikkor 80mm 1.8 die Frontlinse zerkratzt, weil der Frontdeckel beim Transport abgesprungen war und das Gewicht von Kamera und Objektiv schön von oben gedrückt haben. Mit angesetzter Streulichtblende kann das nicht passieren, denn ich habe immer genügend Abstand zu Fremdkörpern. Auch Sand und Staub haben bei mir ohne Filter noch nie Schäden angerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.