Was kann ich f├╝r meine Fotos verlangen? – Die MFM Liste f├╝r Bildhonorare

Wenn du schon eine Weile fotografierst und deine Bilder auch ins Netz stellst, dann wirst du irgendwann eine Anfrage daf├╝r bekommen, dass jemand deine Bilder f├╝r einen bestimmten Zweck kaufen will. Doch welchen Preis kannst du dann f├╝r deine Fotos verlangen?

Viele unter uns tun sich mit dieser Frage schwer. Es ist nicht einfach, den Preis seiner eigenen Bilder einzusch├Ątzen.

Ich kenne das: Du machst dir selbst Gedanken, wie lange du schon fotografierst. Ob deine Bilder gut genug sind. Was deine Bilder im Vergleich zu denen anderer Fotografen wert sind. Ob der Kunde die Bilder woanders g├╝nstiger bekommt.

Die Rettung: Die MFM Liste der Bildhonorare

Nun die gute Nachricht: All diese Gedanken sind nicht n├Âtig. Wenn ich eine Anfrage bekomme, dann gibt es ein Verzeichnis, in dem ich die markt├╝blichen Preise einsehen kann.

MFM Liste Cover

MFM Liste Cover

Dieses Verzeichnis wird MFM Liste f├╝r Bildhonorare genannt. Die Abk├╝rzung MFM steht f├╝r Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing. Diese Gemeinschaft schaut sich die jeweils aktuellen Marktpreise an und gibt diese Liste als Empfehlung heraus, wie viel du pro Bild verlangen kannst.

Die Liste ist danach gegliedert, wof├╝r deine Bilder von deinem Kunden genutzt werden sollen. Einige Beispiele:

  • Postkarte
  • Verwendung in einer Zeitschrift
  • Hintergrundbild f├╝r Programm
  • Head-Bereich einer Website
  • Druck im Mitgliedsmagazin
  • Verwendung in allen Offline-Marketing Aktivit├Ąten
  • Druck im Flyer
  • Usw.

Es gibt zig Anwendungsf├Ąlle und f├╝r jeden gibt die MFM Liste f├╝r Bildhonorare einen Anhaltspunkt f├╝r den Preis. Dabei wird unterschieden:

  1. Wie lange dein Bild genutzt werden soll
  2. Welche Auflage der Druck hat
  3. In welcher Gr├Â├če dein Bild genutzt werden soll
  4. Ob dein Bild auf Cover oder Innenseite genutzt wird

Je nach Medium gibt es noch andere Optionen.

MFM Liste Medienverzeichnis

MFM Liste Medienverzeichnis

Mit der MFM Liste kannst du den Preis f├╝r die Anfrage herausfinden und so an deinen Kunden weitergeben. Damit wei├čt du auch, was andere Fotografen f├╝r Preise nehmen. Ich gebe die Preise an den Kunden weiter und verhandle auch nur minimal nach.

Die Liste dient auch dazu, dass die Marktpreise realistisch bleiben und sich nicht alle gegenseitig im Preis dr├╝cken. Auch bei Rechtsstreitigkeiten vor Gericht hat die MFM Liste als Empfehlung in den meisten F├Ąllen Bestand.

Wenn du mit deinen Fotos Geld verdienen m├Âchtest, kann ich dir die MFM Liste auf jeden Fall ans Herz legen. Nur so kannst du bei einer Anfrage einsch├Ątzen, was du f├╝r deine Bilder verlangen solltest.

Die Ausgabe der Bildhonorare zusammen mit dem MFM Magazin kostet mit Versand knapp 40 ÔéČ. Nach meiner Erfahrung ist es ausreichend, diese Liste alle 3 Jahre neu zu kaufen, weil sich die Preise dazwischen nicht wesentlich ├Ąndern.

Wie gestaltest du deine Preise? Hast du schon Erfahrungen mit der MFM Liste? Wie haben deine Kunden auf diese Preise reagiert? Schreib mir in den Kommentaren!

> Weitere Fotografie Guides von mir

2 Kommentare

  1. Nutzer Avatar

    Moin Matthias,
    ich habe mir die aktuelle Liste bestellt und bin nat├╝rlich begeistert, endlich einmal einen rahmen zu haben. Und trotzdem bin ich unsicher und k├Ânnte noch mal ein wenig Zuspruch gebrauchen. Ich habe das Gl├╝ck eine Website mit Landschaftsbildern aus meinem Portfolio, doch gr├Â├čtenteils mit aktuell neu gestalteten Bildern best├╝ckt zu haben. Wenn ich dann aber die Preise sehe aus der Liste(Online Nutzung)…dann habe ich bedenken 21 Bilder abzurechnen….puhhh. Aber ich nehme an, das ich die Arbeitszeit extra berechne als auch die Bearbeitung und dann die Online Darstellung mit oben drauf. Macht man das so??

    • Nutzer Avatar

      Hallo Mirko,

      die Preise aus der MFM Liste sind dazu da, dass du einen Anhaltspunkt f├╝r die Lizensierung bereits vorhandener Bilder hast. Eine Auftragsarbeit rechne ich dagegen nach Stunden ab.

      Hilft dir das soweit?

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert