Laptop für Bildbearbeitung [2019] – Meine aktuellen Top 3 Empfehlungen

Wenn du einen neuen Computer kaufen willst und auf einen Laptop aus bist, dann habe ich hier Empfehlungen für einen Laptop für Bildbearbeitung.

Weiter unten zeige ich dir, auf welche Komponenten es ankommt und woran du achten solltest. Wenn nicht alles lesen möchtest, so habe ich hier eine Schnellübersicht vorbereitet:

Dell XPS 13
9370
Platz 1
Intel i7-8550U Prozessor
16 GB RAM
Intel UHD Graphics 620
13,3 Zoll Bildschirm
512 GB SSD
Preis anzeigen
HP Spectre
13-af003ng
Platz 2
Intel i7-8550U Prozessor
16 GB RAM
Intel UHD Graphics 620
13,3 Zoll Bildschirm
512 GB SSD
Preis anzeigen
Lenovo Yoga
730
Platz 3
Intel i5-8265U Prozessor
8 GB RAM
Intel UHD Graphics 620
13,3 Zoll Bildschirm
512 GB SSD
Preis anzeigen

Dieser Artikel spiegelt natürlich rein meine persönliche Meinung wieder.

Was soll ein Laptop für Bildbearbeitung können?

Guter Bildschirm mit präziser Farbdarstellung

Für Fotografen ist natürlich der Bildschirm einer der wichtigsten Punkte bei einem neuen Computer, nicht nur beim Laptop. Hier stehen gleichmäßige Lichtverteilung, präzise Farbwiedergabe und ausreichende Helligkeit im Vordergrund. Ich empfehle dafür einen Laptop Bildschirm mit IPS-Technik. Je nachdem wie häufig du den Laptop transportierst, kannst du zwischen 13, 15 und 17 Zoll Größe wählen. Ich empfehle einen 13 Zoll Laptop und einen externen Bildschirm, dazu weiter unten mehr.

Laptop für Bildbearbeitung

Laptop für Bildbearbeitung

Zusätzlich sollte der Monitor kalibriert werden, damit dein Fotodruck so aussieht, wie du ihn am Bildschirm gesehen hast. Weiter unten gebe eine Empfehlung für ein Kalibrierungsgerät. Mehr Infos zu diesem Thema findest du in meinem Artikel Monitor kalibrieren.

Ausreichende Performance für flüssige Bearbeitung

Newsletter Aufmacher 4 - FotoausrüstungDieser Punkt ist eigentlich selbstredend. Wenn du Bilder bearbeitest, dann muss dein neuer Laptop einiges leisten können. Je mehr Megapixel aus deiner Kamera kommen, umso bessere Hardware benötigst du. Nicht nur Prozessor und Arbeitsspeicher sind hier entscheidend, auch die Grafikkarte wird von Photoshop mittlerweile ausgiebig genutzt. Wenn du Lightroom nutzt, dann solltest du mindestens auf eine schnelle Festplatte achten, ich würde lieber eine SSD empfehlen. Meine Empfehlungen für die Komponenten:

  • Prozessor: Intel i7
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Grafikkarte: Gute Onboard oder Nvidia Geforce
  • Festplatte/SSD: 512 GB SSD

Vielleicht sind das erst einmal sportliche Anforderungen, besonders hinsichtlich des Preises. Wenn du aber bedenkst, dass du den Laptop wahrscheinlich die nächsten 5 Jahre nutzen wirst, dann lohnt es sich, hier etwas mehr zu investieren.

Geringes Gewicht für bequemen Transport

Vermutlich möchtest du deinen Laptop auch hin und wieder mitnehmen. Für mich spielt dann auch das Gewicht eine gewisse Rolle. Besonders wenn du Kameraausrüstung und Laptop mit nimmst, kommen schon ein paar Kilo zusammen. Ich würde heute keinen Laptop mehr kaufen, der schwerer als 1,5 kg ist. Für mich ist ein 13,3 Zoll Laptop die optimale Kombination aus Größe und Gewicht.

Meine Top 3 Empfehlungen

Platz 3: Lenovo Yoga 730

Das Lenovo Yoga 730 bietet die Möglichkeit, den Bildschirm ganz umzuklappen, wodurch daraus ein Tablet wird. Über den Touchscreen ist auch eine Stifteingabe möglich, um zu zeichnen oder Bilder zu bearbeiten.

Lenovo Yoga 720

Lenovo Yoga 720

Preis des Lenovo Yoga 730 anzeigen

Platz 2: HP Spectre 13-af003ng

Der HP Spectre 13-af003ng bietet ein sehr gutes Gesamtpaket und vereint alle oben genannten Eigenschaften. Der Preis ist für die Leistung angemessen.

HP Spectre 13-af003ng

HP Spectre 13-af003ng

Preis des HP Spectre 13-af003ng anzeigen

Platz 1: Dell XPS 13

Der Dell XPS 13 ist der für mich beste Laptop für Bildbearbeitung. Er bietet eine gute Performance, ist leicht, besitzt eine gute Tastatur, ein angenehmes Touchpad und der Akku hält ewig.

Dell XPS 13

Dell XPS 13

Preis des Dell XPS 13 anzeigen

Ein externer Monitor ist bei 13 Zoll sinnvoll

Ich nutze meinen Dell XPS 13 für die Bildbearbeitung zusammen mit einem externen Monitor, wenn ich nicht gerade unterwegs bin. Dabei kommt bei mir der Vorgänger des Dell 24 Zoll U2417H zum Einsatz. Dieser Monitor besitzt ein IPS-Panel, welches für die Farbdarstellung und den Blickwinkel gut geeignet ist. Obendrein hat er ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. So habe ich auf Reisen einen leichten Laptop und trotzdem daheim einen großen Monitor. Auch hierzu habe ich einen eigenen Artikel geschrieben: Monitor für Bildbearbeitung.

Laptop für Bildbearbeitung mit 15 Zoll

Wenn du jedoch auf einen externen Monitor verzichten willst, dann empfehle ich dir eher einen 15 Zoll Laptop für die Bildbearbeitung. Hier würde ich zum Dell XPS 15 greifen. Er verfügt über einen i7 Prozessor mit 16 GB RAM und eine Nvidia Geforce Grafikkarte.

Laptop für Bildbearbeitung mit 17 Zoll

Ich habe an einigen Anfragen per E-Mail gemerkt, dass es auch hier einen Bedarf gibt. Wegen der Größe sind diese Modelle etwas schwerer. Aber wenn du den Laptop ohnehin fast nur daheim nutzen möchtest, sind 17 Zoll Geräte auf jeden Fall einen Vorschlag wert. Weil die Auswahl im Bereich der 17 Zoll Laptops nicht so einfach ist, habe ich dir drei Modelle rausgesucht. Die ersten beiden Empfehlungen von mir sind der Dell Inspiron 17 und der HP Envy 17.

Wenn du ein zukunftssicheres Gerät mit ordentlich Leistung haben möchtest, dann empfehle ich dir den HP Omen 17. Da steht zwar Gaming Laptop dran, aber der hat dann eben auch gute Reserven für die Bildbearbeitung.

Alle Empfehlungen haben einen IPS Bildschirm und eine vollständige Tastatur mit Ziffernblock.

Externe Festplatte einplanen

In fast allen hier von mir empfohlenen 13 Zoll Laptops ist eine 512 GB SSD verbaut. Die ist super schnell und reicht für einen gewissen Satz von Bildern aus. Ich würde dir jedoch eine zusätzliche Festplatte empfehlen, die du alle paar Monate daheim mal ansteckst und deine fertigen Bilder dorthin verlagerst. Ich nutze dafür seit mehreren Jahren die WD MyBook Platten und bin sehr zufrieden damit.

Meine Empfehlung für ein Kalibrierungsgerät

Wie oben schon geschrieben empfehle ich dir sehr, den Bildschirm deines neuen Laptops zu kalibrieren. Damit erhältst du präzise Farben, Helligkeit und Kontrast. Für die Kalibrierung empfehle ich dir einen Spyder 5 Pro.

Bonus: So platzierst du den Laptop optimal

Du solltest am Rechner immer seitlich zum Fenster sitzen. Wenn sich das Fenster hinter deinem Laptop befindet, dann hast du immer Gegenlicht. Das ist für die Augen ziemlich anstrengend. Wenn sich das Fenster in deinem Rücken befindet, dann spiegelt sich das Licht in deinem Bildschirm. Daher empfehle ich, wann immer es möglich ist, den Bildschirm seitlich zum Fenster zu platzieren. Diese Punkte gelten natürlich auch, wenn du keinen Laptop, sondern einen PC für Bildbearbeitung nutzt.

Laptop für Bildbearbeitung [2019] – Meine aktuellen Top 3 Empfehlungen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,68 von 5 Punkten, basierend auf 31 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.