Kameratasche / Fototasche – Meine Top 3 Empfehlungen [2019]

Du suchst eine Kameratasche/Fototasche für deine Ausrüstung? Ich zeige dir, worauf es ankommt und gebe dir drei Empfehlungen!

Nachfolgend findest du einen ausführlichen Artikel über Kamerataschen. Wenn du nicht alles lesen willst, dann gibt es hier eine Übersicht mit meinen drei Empfehlungen:

Cullmann Malaga Vario 400
Kleine Tasche
Platz für Kamera mit Objektiv
Gute Polsterung
Angenehm zu tragen
Nur für minimale Ausrüstung
Keine Extrafächer
Abgedichteter Reißverschluss
Preis anzeigen
Amazon Basics Kameratasche L
Große Tasche
Platz für Kamera mit drei Objektiven + Zubehör
Gute Polsterung
Innenraum variabel anpassbar
Viel Stauraum
Zusätzliche Taschen außen
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Preis anzeigen

Kriterien für die Auswahl der Kameratasche

Welche Größe sollte ich wählen?

Wenn du eine Kameratasche kaufen möchtest, sollte zumindest deine Kamera inklusive Objektiv darin Platz finden. Eventuell hast du auch schon ein zweites Objektiv und ein wenig Zubehör wie Filter, Speicherkarte, Zusatzakkus und Putztuch. Neben dem eigentlichen Fotoequipment ist es für die meisten Fototouren sinnvoll, auch ein wenig Platz für Handy, Portemonnaie, Getränke und Snacks zu haben. Insofern bietet sich meist eine Fototasche an, die Platz für die Kamera mit angesetztem Objektiv und zwei zusätzlichen Objektiven bietet. Wie du die Fächer dann tatsächlich bestückst, ist dir überlassen.

Kameratasche / Fototasche

Kameratasche / Fototasche

Ab wann sollte ich einen Fotorucksack in Betracht ziehen??

Ich empfehle ab zwei zusätzlichen Objektiven einen Fotorucksack. Aber warum? Das liegt am Tragekomfort.

Einer der wichtigsten Auswahlkriterien: Der Tragekomfort

Eine Fototasche hat üblicherweise einen Schultergurt, mit dem du die Tasche trägst. Dieser Gurt sollte ausreichend breit und gepolstert sein, damit du die Tasche auch längere Zeit bequem tragen kannst.

gepolsterter Gurt einer Fototasche

gepolsterter Gurt einer Fototasche

Der Nachteil an einer Fototasche ist, dass du das Gewicht auf einer Schulter trägst. Deshalb empfehle ich, die Schulter ab und an zu wechseln. Wenn du zuviel Fotoequipment dabei hast, dann wird die Tasche schwer und ist auf einer Schulter nicht mehr bequem zu tragen.

Wenn du also bereits mehrere Objektive hast und diese auf längeren Fototouren mitnehmen willst, dann würde ich einen Fotorucksack der Kameratasche vorziehen.

Clip für den Tragegurt an der Kameratasche

Clip für den Tragegurt an der Kameratasche

Ist eine Stativhalterung wichtig?

Für mich persönlich ist eine Stativhalterung an der Kameratasche nicht nötig. Ein normales Stativ ist oftmals zu schwer, um es an der Tasche zu befestigen und es damit längere Zeit auf einer Schulter zu tragen. Wenn du dafür keinen Fotorucksack nehmen möchtest, kannst du die Tragetasche nutzen, die beim Stativ dabei war. Alternativ gibt es auch Stativtaschen, die du gesondert kaufen kannst.

Auf den Schutz des Equipments achten: Polsterung

Innerhalb der Fototasche ist der Schutz der eigenen Fotoausrüstung ein wichtiges Kriterium. Die Tasche sollte also nach außen ausreichend gepolstert sein, um kleine Stöße abzufangen. Dennoch sollte das Eigengewicht der Tasche nicht zu hoch sein.

Variable Aufteilung kann sinnvoll sein

Bei vielen Fototaschen, die mehrere Fächer bieten, lassen sich die Zwischenwände mit Hilfe von Klettverschlüssen variabel gestalten. So kannst du den Innenraum individuell an deine Kamera und Objektive anpassen.

Variable Polsterung in der Kameratasche

Variable Polsterung in der Kameratasche

Ebenfalls wichtig: Gute Zugänglichkeit

Über die letzten Jahre habe ich gemerkt, wie wichtig es ist, dass man gut an die Kamera herankommt. Wenn der Reißverschluss nicht richtig läuft oder man an die Clipverschlüsse schlecht heran kommt, ist das auf Dauer ziemlich nervig. Insofern empfehle ich, Taschen von Markenherstellern zu kaufen, die meist gut durchdacht und leicht zugänglich sind.

Sollte eine Kameratasche wasserdicht sein?

Meine persönliche Meinung: Eine Kameratasche muss nicht wasserdicht sein. Das Equipment sollte gegen einen Regenschauer Schutz bieten, aber ich versenke die Tasche selten in Wasser. Meine Erfahrung zeigt außerdem, dass selbst Spiegelreflexkameras für Einsteiger mit ein paar Regentropfen problemlos zurecht kommen. Ähnliches dürfte für Systemkameras für Einsteiger gelten.

Mir reicht es, wenn der “Deckel” der Kameratasche über den Reißverschluss hinweg geht.

Wasserfeste Abdeckung der Kameratasche

Wasserfeste Abdeckung der Kameratasche

Fototasche nach Art der Kamera

Kameratasche für Spiegelreflexkamera / DSLR

Eine Kameratasche für eine Spiegelreflexkamera / DSLR sollte wie gesagt Platz für die Kamera mit angesetztem Objektiv und zwei Extrafächer bieten. Eine Empfehlung ist hier die Lowepro Nova 180 AW II.

Kameratasche für Systemkamera

Eine Kameratasche für eine Systemkamera darf aufgrund der kleineren Größe auch ein wenig kleiner sein. Hier empfehle ich ebenfalls die Lowepro Nova 180 AW II.

Fototaschen nach Hersteller und Material

Kameratasche von Canon

Die Canon SB100 Schultertasche bietet Platz für Kamera mit Kamerakit und ein zusätzliches Objektiv. Für kleine Ausrüstungen ist sie also eine gute Wahl. Auch eine Vollformatkamera mit einem kleinen Objektiv findet darin Platz.

Canon SB100

Canon SB100

Kameratasche von Nikon

Ähnlich wie die Canon Tasche fasst die Nikon CF-EU11 ein Kamerakit und ein zusätzliches Objektiv. Neben einer guten Polsterung und einer schicken Optik ist sie außerdem angenehm leicht.

Nikon CF-EU11

Nikon CF-EU11

Kameratasche von Sony

Die Sony LCS-U21 hat an den Außenseiten noch kleine Taschen, die für Zubehör praktisch sind. In das Hauptfach passt ein Kamerakit und ein weiteres Objektiv. Die Tasche kann sowohl für die Sony Alpha Modelle und Cybershot Kameras als auch für Camcorder verwendet werden.

Sony LCS-U21

Sony LCS-U21

Kameratasche von Lowepro

Im Lowepro Sortiment finde ich die Nova 180 AW II interessant. Sie bietet Platz für eine Kamera mit Objektiv und Zubehör. Sie ist zwar ein wenig teurer, bietet dafür aber das All Weather Cover und hat wasserfeste Reißverschlüsse.

Lowepro Nova 180 AW II

Lowepro Nova 180 AW II

Kameratasche von Amazon

Die AmazonBasics Kameratasche in der Größe L bietet ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis und kommt auch in zahlreichen Rezensionen sehr gut weg. Das Innenleben kannst du mittels Zwischenwänden mit Klettverschlüssen variabel gestalten. Ebenso sind die vielen zusätzlichen Taschen eine passende Idee, um die eigene Ausrüstung gut zu organisieren. Die Tasche ist relativ groß.

AmazonBasics Kameratasche in Größe L

AmazonBasics Kameratasche in Größe L

Kamerataschen aus Leder

Es ist gar nicht so einfach, eine Kameratasche aus Leder zu finden. Die MegaGear Torres hat zwar ihren Preis, sie ist jedoch aus echtem Leder. Diese Optik passt unheimlich gut zu Kameras im Retrodesign. In den Amazon Bewertungen kommt sie ausgesprochen gut weg.

MegaGear Torres

MegaGear Torres

Meine persönlichen Empfehlungen

Ich habe aktuell drei Kamerataschen. Eine davon ist die Mantona Colt, die ich aber nicht mehr nutze, weil sie mir von der Zugänglichkeit her nicht gefällt.

Mantona Colt

Mantona Colt

Mantona Colt innen

Mantona Colt innen

Beim Kauf meiner Canon EOS 77D habe ich mir die Cullmann Malaga Vario 400 dazu gekauft. Es ist eine eher kleine Kameratasche, in die wirklich nur die Kamera mit Kitobjektiv, Polfilter und Akku hineinpasst.

Cullmann Malaga Vario 400

Cullmann Malaga Vario 400

Cullmann Malaga Vario 400 innen

Cullmann Malaga Vario 400 innen

Ich nutze diese Tasche für kurze Fototouren oder packe sie direkt in meinen Rucksack, wenn ich irgendwo hinfahre, um die Kamera zu schützen. Ich mag sie vom Material her sehr.

Für Tagestouren, für die ich keinen Fotorucksack verwende, habe ich die Tamrac System 6.

Tamrac System 6

Tamrac System 6

Durchdachte Fächer der Tamrac System 6

Durchdachte Fächer der Tamrac System 6

Tamrac System 6 innen

Tamrac System 6 innen

Sie hat genau die oben beschriebene Größe mit Platz für Kamera und zwei Zusatzfächern. An den Seiten kann ich Handy und Portemonnaie verstauen, auch eine Wasserflasche und ein paar Müsliriegel haben im Innenraum Platz.

Leider ist der frühere Hersteller Tamrac insolvent gegangen. Die Markenrecht hat ein anderes Unternehmen erworben. Meiner Meinung nach kommt aber das, was heute unter diesem Namen verkauft wird, nicht an die Qualität früherer Fototaschen heran. Du kannst also auf eBay wegen gebrauchten Taschen dieser Art schauen. Eine gute Alternative, die es neu zu kaufen gibt, ist etwa die Lowepro Nova 180 AW II.

Ich hoffe mein Beitrag hilft dir bei der Auswahl deiner neuen Kameratasche. Wenn du noch Fragen hast oder deine Erfahrungen teilen möchtest, schreib mir gern in den Kommentaren!

Kameratasche / Fototasche – Meine Top 3 Empfehlungen [2019]: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

3 Kommentare

  1. Nutzer Avatar

    Seit ich mir das Nikkor 24-70mm f/2.8E ED VR gekauft habe, passt meine Kamera Nikon D750 nicht mehr mit angesetztem Objektiv in meine Cullmann ULTRALIGHT pro Maxima 300 Tasche. Die Cullmann ULTRALIGHT pro Maxima 500 würde perfekt passen. Nur leider ist sie nicht mehr lieferbar.
    Ich hatte mir daher die LowePro ProTactic SH 180 AW bestellt. Leider passt meine Kombi auch hier nicht rein, da das Innenmaß von 29 cm Breite nur an der Innenseite erreicht wird (Trapezform). Die LowePro Nova 200 AW II ist dagegen zu groß, denn die Separatoren lassen sich nicht frei anordnen. Für zwei Reihen von Objektiven (Vollformat) ist die Tasche zu schmal.
    Ich bin am Verzweifeln. Ein Rucksack ist mir für den bloßen Transport der Kamera im Auto einfach zu umständlich. Eine Idee?

    • Nutzer Avatar

      Wie wäre es denn mit dem im Artikel erwähnten Lowepro Nova 180 AW II? Vielleicht passen die Separatoren da besser. Alternativ könntest du auch die AmazonBasics Tasche nehmen.

  2. Nutzer Avatar
    Bernd C. Müller

    Schöner Artikel. Es gibt inzwischen so viele verschiedene Taschen von sehr vielen Herstellern in allen Preislagen. Ich selber bin so eine Art Taschenfreak und habe einige für alle möglichen Gelegenheiten zuhause rumstehen/-liegen incl. auch z.B. 3 Rucksäcken.

    Bei Schultertaschen hat sich bei mir aber die ThinkTank Retrospective Reihe durchgesetzt. Extrem stylish und nicht gleich als Fototasche zu erkennen. Sehr robust mit tollen Features z.B. laut- (dann diebstahlsicherer) und leise-Modus beim Klettverschluß der Klappe. Davon gibts verschiedene Größen, ich habe die 30er und die 6er Version davon. Letztere für meine D850 incl. BG und entweder angesetztem Tamron 70-200 F2 G2 oder kürzerem Glas und einem weiteren normalgroßen Objektiv oder einem Blitz.

    Die große hatte ich mit im Urlaub statt Rucksack gefüllt mit D750 incl. BG, vier Objektiven, Blitz, iPad, eBook Reader und div. weiterem Zubehör wie Ladekabel und Ladestation. etc.. Von aussen sieht man der gar nicht an was da alles reingeht. Trotzdem als Flugzeug Handgepäck noch angenehm zu tragen mit dem gut gepolstertem Gurt.

    Aus eigener Erfahrung kann ich aber auch die Up-Rise Serie von Vanguard empfehlen. Das sind Taschen, die bei Bedarf per Reissverschluß vergrößert werden und deshalb mit dem Equipment mitwachsen können.

    Wie gesagt, es gibt sehr sehr viel und man kann leicht den Überblick verlieren. Die Qualität ist oftmals sehr ähnlich, die sehr viel günstigeren unterscheiden sich von den richtig guten teureren bei den Nähten, den Tragebändern/-schlaufen und vor allem bei den Reissverschlüssen, sofern vorhanden. Da trennt sich die Spreu vom Weizen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.