Meine 12 besten Bilder aus 2022 [+Jahresr├╝ckblick]

Wie war mein Jahr 2022 in der Fotografie? Was ist in meinem Leben passiert? Welches waren die f├╝r mich besten Bilder des Jahres? Hier kommt mein Jahresr├╝ckblick!

Im ersten Teil dieses Artikels blicke ich auf mein Jahr 2022 zur├╝ck. Meine 12 besten Bilder habe ich direkt in diesen Teil eingebaut. Danach stelle ich die Foto-Neuanschaffungen vor, die ich mir 2022 zugelegt habe. Im dritten Teil geht es um meine Pl├Ąne f├╝r 2023.

Jahresr├╝ckblick 2022

Eigenes Auto

Seit etwa vier Jahren habe ich kein eigenes Auto mehr gehabt. Im Alltag war ich prim├Ąr zu Fu├č und mit ├Âffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, denn unter der Woche brauche ich selten ein Auto. F├╝r kleine Ausfl├╝ge habe ich Carsharing genutzt und mir f├╝r gr├Â├čere Fototouren meist einen Mietwagen gemietet. Dieser Weg war f├╝r mich aus Umwelt- und Kostengr├╝nden der Sinnvollste.

Mit Corona stiegen jedoch auch die Preise f├╝r Mietwagen und sind teilweise nun dreifach so hoch wie zuvor, sodass meine bisherige Rechnung aus Kostensicht nicht mehr aufging. Deshalb entschied ich mich Anfang des Jahres daf├╝r, mir wieder ein eigenes Auto zuzulegen.

Meine Freundin Nicky hat mich dann dazu gebracht, in Richtung eines Elektroautos zu schauen. Ich fahre im Jahr etwa 20.000 Kilometer und habe eine ganz normale Mietwohnung, wo ich nicht daheim laden kann. Das Laden m├╝sste also ausschlie├člich an ├Âffentlichen Lades├Ąulen erfolgen. Insofern war ich skeptisch, ob das so f├╝r mich funktionieren kann. Nach einiger Planung, Recherche und verschiedenen Probefahrten war ich jedoch ├╝berzeugt und habe mich letztlich f├╝r den Hyundai Ioniq 5 entschieden.

Die Anschaffung war f├╝r mich eine gro├če Sache, weil ich mich sehr schwer damit tue, gro├če Geldbetr├Ąge auszugeben und mich an langfristige Vertr├Ąge zu binden. Das kommt daher, dass ich lange im Rahmen eines Studentenbudgets gelebt habe. Au├čerdem habe ich im Anschluss an mein Studium zwei Jahre von Hartz 4 leben m├╝ssen. Deshalb sind gro├če Ausgaben f├╝r mich auch heute noch unangenehm. Darunter f├Ąllt beispielsweise auch der Kauf einer Kameraausr├╝stung.

Mittlerweile ist seit dem Autokauf fast ein Jahr rum und ich kann sagen, dass ich sehr zufrieden mit dem Auto bin. Ich habe damit zahlreiche Fototouren unternommen und unter anderem die Reise in die Bretagne. F├╝r mich funktioniert es tadellos.

Japanischer Garten Zeitz Serie

Anfang des Jahres habe ich die Bilder der Fototour aus dem japanischen Garten in Zeitz aussortiert und fertig bearbeitet. Das Bearbeiten an sich war nur minimal, aber es fiel mir nicht leicht, mich f├╝r die passenden Bilder zu entscheiden. Mein Favorit aus dieser Serie ist gleich das Erste:

Japanischer Garten Zeitz 1

Japanischer Garten Zeitz 1

Die Serie ist komplett mit meiner Fujifilm X100V entstanden. Bei diesem Fotoausflug hatte ich aber auch noch die Sony Alpha 7 III mit dem Sony FE 55mm F1.8 ZA dabei. Mit dieser Kombination habe ich dann dieses Bild fotografiert, was es in meine Jahresauswahl geschafft hat:

Rainy Maple

Rainy Maple

Teneriffa Bilder

Die ersten Monate des Jahres war ich gar nicht so viel fotografieren, sondern habe mehr Zeit drinnen verbracht. Wenn kein Schnee liegt, dann finde ich im Winter die Landschaft nicht so reizvoll. So konnte ich mich auch mit der Bildbearbeitung von einigen Projekten aus dem Jahr davor besch├Ąftigen. Im November 2021 waren Nicky und ich f├╝r vier Wochen auf Teneriffa und haben dort auch flei├čig fotografiert. Mehr von dieser Reise kannst du hier nachlesen.

In meine Jahresauswahl haben es auch drei Bilder davon geschafft. Teneriffa 04 habe ich deshalb ausgew├Ąhlt, weil das Licht dort innerhalb von kurzer Zeit so gut wurde, dass ich mit Kamera und Stativ in der Hand von einer Location zur anderen gerannt bin.

Teneriffa 04

Teneriffa 04

In Teneriffa 08 dagegen steckte gar nicht so viel Planung. Es war regnerisch und ging auf den Sonnenuntergang zu, aber mit dem Regenbogen hatten wir einfach nur Gl├╝ck.

Teneriffa 08

Teneriffa 08

Das dritte Bild aus Teneriffa ist am selben Tag entstanden, aber etwa 45 Minuten sp├Ąter. Das Motiv befindet sich nur etwa 50 Meter entfernt vom Vorherigen.

Teneriffa 09

Teneriffa 09

Ich habe es in die Jahresauswahl aufgenommen, weil ich das Licht auf den Felsen im Vordergrund so sehr mag. Es war blaue Stunde, aber von den Wolken hinter mir wurde noch ein Rest warmes Licht vom Sonnenuntergang auf das Motiv reflektiert.

Reise nach London

Anfang April flogen wir f├╝r sechs Tage nach London. Den Reisebericht dazu findest du hier, die fertigen Bilder hier. F├╝r mich ist es eine der sch├Ânsten europ├Ąischen Hauptst├Ądte. Wir haben viel Sightseeing betrieben, waren aber auch fotografieren. Die folgenden zwei Bilder habe ich in meine Jahresauswahl aufgenommen:

London 08

London 08

London 09

London 09

Sie zeigen genau das, was ich in der Architekturfotografie gerne mache. Inmitten von Glas und Stahl suche ich mit dem Weitwinkelobjektiv sehr dynamische Bildkompositionen und nutze daf├╝r die Linien der Motive.

Eine Woche in Portugal

Mitte Mai ging es f├╝r eine Woche nach Lissabon. Vor dieser Reise hatte ich das Bed├╝rfnis, haupts├Ąchlich die Stadt zu erleben und die Fotografie gar nicht so sehr in den Vordergrund zu stellen. Deshalb entschied ich mich dazu, keine gro├če Kamera und Stativ mitzunehmen, sondern nur meine Sony RX100 VA Kompaktkamera. Es sind w├Ąhrend der Reise auch ein paar Architekturaufnahmen entstanden, aber so richtig zufrieden war ich damit nicht.

W├Ąhrend den letzten zwei Tagen an der K├╝ste bei Sintra stellten Nicky und ich fest, dass diese Gegend so sch├Ân ist, dass wir hier auch gut und gern noch einmal eine komplette Woche zum Fotografieren herkommen k├Ânnen.

Sommer ohne gro├če Reisen

Den Sommer habe ich bewusst ohne gro├če Reisen eher in Halle verbracht. W├Ąhrend der Sommerferien sind mir viele Reiseziele zu voll und zu teuer. Deshalb habe ich mich in diesem Jahr daf├╝r entschieden, diese Zeit mit Arbeiten und kleinen Ausfl├╝gen in Sachsen-Anhalt zu verbringen. Im Juni arbeitete ich mal wieder f├╝r eine Woche im Coconat, einem Coworking/Coliving Space bei Bad Belzig.

Hier gibt es eine Allee zu einem alten Friedhof, die ich dort jeden Morgen zum Wachwerden laufe. ├ťber die Jahre ist sie f├╝r mich zu etwas ganz Besonderem geworden. Ich habe schon unz├Ąhlige Male versucht, sie zu fotografieren, war allerdings noch nie so richtig mit den Ergebnissen zufrieden. In diesem Jahr ist endlich eine Aufnahme entstanden, die f├╝r mich genau den Charakter einf├Ąngt.

My Way

My Way

Drei Wochen Frankreich

Erst im September ging es wieder auf Fototour, daf├╝r dann aber gr├Â├čer. Nicky und ich fuhren f├╝r drei Wochen nach Frankreich. F├╝nf Tage davon verbrachten wir in Paris. Im Stadtteil La D├ęfense sind diese beiden Aufnahmen entstanden:

Frankreich 01

Frankreich 01

Frankreich 03

Frankreich 03

Im Anschluss ging es weiter in die Bretagne. Mehr von dieser Reise kannst du in diesem Artikel nachlesen.

An der rosa Granitk├╝ste habe ich diese Aufnahme gemacht:

Frankreich 08

Frankreich 08

Hier mag ich besonders, dass ich die zur├╝ckhaltende Stimmung des Tages einfangen konnte. Es ist keine spektakul├Ąre Aufnahme mit vielen Diagonalen und hohem Kontrast. Der Leuchtturm, die Felsen und die Inseln liegen einfach wie jeden Tag da. Das Meer war ruhig, der Himmel bew├Âlkt.

An der Westk├╝ste der Bretagne konnte ich ein paar Tage sp├Ąter das folgende Bild aufnehmen.

Frankreich 12

Frankreich 12

Ich habe es in die Jahresauswahl aufgenommen, weil ich das Motiv an sich mag. Der Hauptgrund ist aber ├Ąhnlich wie beim letzten Teneriffa Bild – ich liebe dieses weiche Licht nach Sonnenuntergang. Es gibt keine harten Schatten mehr, die Mischung aus warmen und kalten Farben erzeugt eine solch harmonische Stimmung. Diese Konstellation hat sich in diesem Jahr zu meinem Lieblingslicht entwickelt.

Im Oktober war ich au├čerdem zu einer F├╝hrung auf dem Stadtgottesacker in Halle, welche mir meine Freundin zum Geburtstag geschenkt hatte. Es ist ein kleiner Friedhof im Zentrum der Stadt, den ich sehr mag und auf dem ich die Serie Alles hat seine Zeit fotografiert habe. Es war spannend, mal mehr ├╝ber die baulichen Hintergr├╝nde zu erfahren.

Arbeiten in Thailand

Nach zwei Jahren Pause flog ich mit Nicky am 1. November wieder nach Thailand. Im Norden des Landes liegt eine Stadt namens Chiang Mai, die einfach wundersch├Ân ist. F├╝r mich ist hier aber besonders die hochklassige Online-Marketing-Szene interessant.

Ich war 2019 schon einmal f├╝r mehrere Wochen in Chiang Mai und hatte die Kamera dabei. Dort hatte ich aber gemerkt, dass ich die Motive in und um die Stadt zum Fotografieren gar nicht so ansprechend finde. Ich bin gern dort, aber fotografisch reizt es mich eben nicht. So habe ich auf mein Bauchgef├╝hl geh├Ârt und diesmal gar nicht erst eine Kamera mitgenommen.

Weil ich zum Arbeiten nur einen Laptop und eine Internetleitung brauche, kann ich praktisch von ├╝berall aus arbeiten. Daher haben wir uns dort jeweils einen Platz im Coworking Space gebucht und ├Ąhnlich wie daheim einfach gearbeitet.

Abends in Chiang Mai

Abends in Chiang Mai

Wie schon 2019 durfte ich in Chiang Mai wieder tolle Menschen aus aller Welt kennenlernen. Es kamen gro├čartige Gespr├Ąche und Kooperationen zustande. Ich habe w├Ąhrend dieser Reise wieder ganz viel in Sachen Online-Marketing gelernt.

Ein dunkler Dezember

Urspr├╝nglich wollten wir f├╝r sechs Wochen in Thailand bleiben. Nach vier Wochen bekamen wir aber einen Anruf, dass Nickys Papa im Krankenhaus auf die Intensivstation verlegt wurde. Er hatte schon seit einiger Zeit mit dem Thema Krebs zu tun. Nach kurzem Nachdenken flogen wir am n├Ąchsten Tag zur├╝ck. F├╝r ein paar Tage besuchten wir ihn t├Ąglich auf der ITS am Krankenbett, w├Ąhrend er im k├╝nstlichen Koma lag. Am 6. Dezember ist er verstorben.

Seinen Tod habe ich bis heute nur rational realisieren k├Ânnen, aber noch nicht emotional. Den Dezember und alles was folgte kann ich nur als dunkel beschreiben.

Nach Weihnachten hat mich f├╝r gut zwei Wochen noch eine ausgiebige Erk├Ąltung erwischt, weshalb der Jahresr├╝ckblick erst jetzt zu lesen ist.

Wie hat sich meine Fotografie in diesem Jahr entwickelt?

Wenn ich auf meine Fotos aus dem Jahr 2022 schaue, dann ist es wie immer eine Mischung aus Landschafts- und Architekturfotografie. Die Bilder, die es in diese Jahresendauswahl packen, sind wieder vorrangig auf den gr├Â├čeren Reisen entstanden. Manchmal st├Ârt mich dieser Aspekt und ich will mehr lokal fotografieren, aber trotzdem ist die Zusammenstellung in dieser Hinsicht jedes Jahr ├Ąhnlich.

Making-of-Aufnahmen f├╝r einen Artikel zur Bildentstehung (Danke an Nicky Schiller f├╝r dieses Bild)

Making-of-Aufnahmen in der Bretagne f├╝r einen Artikel zur Bildentstehung

Alle Fotos sind mit Brennweiten zwischen 16 und 55 mm (Kleinbild-├Ąquivalent) fotografiert. ├ťber die Jahre habe ich erkannt, dass dies genau mein Brennweitenbereich ist und ich deshalb beispielsweise kein Teleobjektiv brauche.

Foto-Neuanschaffungen

Da ich mir dieser Sache bewusst bin, brauche ich auch keine neuen Objektive. Auch mit meiner Sony Alpha 7 III und der Fujifilm X100V bin ich absolut zufrieden. Insofern gab es in 2022 keinerlei gro├če Neuanschaffungen hinsichtlich meiner Fotoausr├╝stung.

Ich bin froh dar├╝ber, dass ich kein Bed├╝rfnis habe, mich wegen neuen Kameras und Objektiven umzusehen. Ich wei├č, dass meine aktuelle Fotoausr├╝stung gut genug ist. Es kommt viel eher auf mich an. Mit diesem Wissen kann ich mich vollkommen auf meine Fotografie konzentrieren.

Falls dich interessiert, welches Fotoequipment ich aktuell nutze, kannst du das auf meiner Empfehlungen Seite nachlesen.

Einzig zwei Kamerataschen sind dazugekommen, damit ich die Fuji besser transportieren kann.

Zum einen ist das die Neuleben Vintage Kameratasche, in der ich die Kamera, ein paar Filter und etwas Kleinkram f├╝r kleine Fototouren gut unterbringen kann.

Neuleben Vintage Kameratasche

Neuleben Vintage Kameratasche

Die zweite Tasche ist die Hama Terra 90, die haupts├Ąchlich daf├╝r da ist, die X100V im normalen Rucksack gesch├╝tzt transportieren zu k├Ânnen.

Hama Terra 90 Kameratasche

Hama Terra 90 Kameratasche

Lass dich nicht von der Darstellung der Bilder hier t├Ąuschen, die erste Tasche ist wesentlich gr├Â├čer als die Zweite.

Foto-Pl├Ąne f├╝r 2023

Nachdem die Erk├Ąltung der letzten Wochen nun einigerma├čen vorbei ist, habe ich in den letzten Tagen versucht, fotografische Pl├Ąne f├╝r dieses Jahr zu schmieden. Ich wei├č f├╝r mich, dass ich mehr erreiche, wenn ich mir Dinge vornehme und plane.

Ich habe dann aber gemerkt, dass ich im Moment vollkommen uninspiriert bin. Ich habe versucht, meine Favoriten anderer Fotografen auf Flickr, DeviantArt und Instagram durchzuschauen. Ich habe meine eigenen Drucke der letzten Jahre angeschaut. Ich habe dar├╝ber nachgedacht, welche Reiseziele mich fotografisch interessieren w├╝rden.

Aber all diese T├Ątigkeiten haben nichts daran ge├Ąndert, dass ich immer noch uninspiriert bin. Vermutlich h├Ąngt dies auch noch mit den emotionalen Wirkungen vom Tod von Nickys Papa zusammen. So bleibt mir aktuell nichts anderes ├╝brig, als die Planung neuer Fototouren auf einen Zeitpunkt zu schieben, an dem ich wieder mehr Energie habe und mich inspiriert f├╝hle.

Eine ganz pers├Ânliche Danksagung

Immer wieder habe ich dieses Jahr gemerkt, wie sehr ich mich ├╝ber eure R├╝ckmeldungen per E-Mail und Kommentare zu meinen Artikeln freue.

Es l├Âst Erstaunen und tiefe Dankbarkeit in mir aus, wenn ihr mir eure Gedanken zu meinen Bildern mitteilt. Ich bin froh dar├╝ber, dass ihr die Feinf├╝hligkeit habt, das zu empfinden, was ich mit meinen Bildern kommunizieren will. Und dass ihr dann auch noch die richtigen Worte findet, mir das auch mitzuteilen.

Mehrmals habe ich zu Nicky in diesem Jahr gesagt, was ich hier f├╝r tolle Leser im Blog habe. Danke euch!

Wie gefallen dir meine Bilder aus 2022? Hast du Feedback und Anregungen dazu? Wie war dein fotografisches Jahr? Was sind deine fotografischen Pl├Ąne f├╝r 2023? Schreib mir in den Kommentaren!

38 Kommentare

  1. Nutzer Avatar
    13. Februar 2023

    Wow, die La D├ęfense Bilder sind ja wundervoll, auch in toller Perspektive. Muss ich auch mal hin, da kann der Potsdamer Platz hier bei mir vor der Haust├╝r nicht ganz mithalten.

    Liebe Gr├╝├če aus Berlin
    Lars

    • Nutzer Avatar
      28. Februar 2023

      Hallo Lars,

      danke dir f├╝r die positive R├╝ckmeldung!

      Liebe Gr├╝├če nach Berlin,

      Matthias

  2. Nutzer Avatar
    Joachim Berneck
    12. Februar 2023

    Lieber Matthias,

    die SW Fotos der Architekturaufnahmen von Frankreich und London auch vom Leuchtturm finde ich durch den starken grafischen Ausdruck einfach toll. Von den Farbfotos sind die Landschaftsaufnahmen am Meer von Teneriffa und Frankreich 12 sehr gut.
    Es ist schon nicht einfach die Favoriten auszuw├Ąhlen, das ist schon einen innere ├ťberwindung, da einzugrenzen und sich selbst gegen├╝ber kritisch zu sein. Es freut mich die Bilder anzuschauen, und hilft auch gegen├╝ber meinen eigenen Bilder kritischer zu pr├╝fen, ob sie gut sind oder nicht.

    Liebe Gr├╝├če
    Joachim

    • Nutzer Avatar
      13. Februar 2023

      Hallo Joachim,

      vielen Dank f├╝r deine Worte, das ist sehr interessant f├╝r mich. Ich freue mich ├╝ber dein Lob!

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  3. Nutzer Avatar
    Mara Lermann
    2. Februar 2023

    Hallo Matthias,

    auf der Suche nach einer passenden Kamera bin ich eben auf deinen Blog gesto├čen. Deine Beitr├Ąge sind super geschrieben und auch f├╝r mich als Anf├Ąngerin sehr interessant!!
    Mein Mann und ich planen f├╝r dieses Jahr eine Safari und da m├Âchte ich auf keinen Fall nur Handybilder machen. Da ich mich mit Kameras noch nicht so gut auskenne, m├Âchte ich nicht mehr als 500-600ÔéČ ausgeben. In die engere Wahl fallen die Canon Eos750d, Canon Eos 2000d, Nikon 3300 oder die Sony a6000.
    Wichtig ist mir eine gute Bildqualit├Ąt (Video w├Ąre auch super), gute Fotografien auch bei schlechteren Lichtverh├Ąltnissen und dass man bei „nahem zoomen“ auch noch eine gute Qualit├Ąt erreicht.
    Kannst du mir vielleicht etwas weiterhelfen? Welche der Kameras w├╝rdest du mir empfehlen?

    Ich w├Ąre wirklich dankbar ├╝ber deine Hilfe.

    Liebe Gr├╝├če und mach weiter so!
    Mara

    • Nutzer Avatar
      5. Februar 2023

      Hallo Mara,

      danke dir f├╝r deine positiven Worte, das freut mich!

      Von den oben genannten Kameras w├╝rde ich pers├Ânlich die 750D und die A6000 in die engere Wahl einbeziehen. Ich muss dir jedoch auch sagen, dass in deinem Preisbereich „nahes zoomen“ nicht in der Form m├Âglich ist, wie du es f├╝r eine Safari brauchst. Daf├╝r m├╝sstest du 1600+ ÔéČ in die Hand nehmen, weil ein starkes Teleobjektiv n├Âtig ist.

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

    • Nutzer Avatar
      Joachim Berneck
      6. Februar 2023

      Hallo Mara,

      ich kaufe seit 2011 nur noch gebrauchte Cameras und Objektive und habe damit schon viel gespart und trotzdem meine Leidenschaft fr├Âhnen k├Ânnen und viele Fotos gemacht.
      Schau mal bei MPB, man bekommt da sehr gute Ausr├╝stungen und man hat noch Garantie. Ich kaufe meist die wenger gebrauchten, sind dann eher etwas teurer, aber immer noch gegen├╝ber Neukauf um ca. 30 % g├╝nstiger. Ich vergleiche dazu immer mit Neuware online bei Foto Koch, Foto Gregor, Saturn und Mediamarkt etc., um mir bez├╝glich Preisniveau einen ├ťberblick zu schaffen. Manchmal warte ich auch in Ruhe 6 bis 8 Wochen, bis MPB dann ein passendes Angebot hat.
      Optimal ist es, wenn man als Einsteiger erst einmal ein einfacherse Modell aussucht, dann ca. 1 Jahr damit fotografiert und dann bei MPB die Camera in ein h├Âherwertiges Modell eintauscht. So habe ich 2018 erst eine Panasonic DSC G 81 mit einem einfachen Standard Zoom gekauft, dann ca. 8 Monate sp├Ąter auf die Panasonic DSC G-9 umgestellt. Das Standard-Zoom konnte ich dann auch in ein h├Âherwertiges eintauschen. MPB macht Dir ein Angebot nachdem es die Teile gepr├╝ft hat. Ist fair, einfach und sehr verl├Ąsslich. Deutlich sicherer als bei einem Privatkauf.
      Als Tipp f├╝r Neueinsteiger, egal ob Fiujifilm, Canon, Nikon, OM, Sony oder Panasonic man kann bei neueren Modellen im Prinzip keine Fehlkauf machen. Als gute Orientierung ist die Chip-Foto- Video Ausgabe 02/2023 zu empfehlen. Da ist auf der Seite 118 und 119 eine hervorragende ├ťbersicht zu allen Cameras inklusive Qualit├Ąt und Testergebnissen.
      F├╝r 600 ÔéČ ist das Budged etwas knapp, deshalb schau mal bei MPB nach einer Fujifilm X-T30, Soni 6400 oder Panasonic Lumix GX9 oder DSC-G 81. Vielleicht im Mediamarkt oder Saturn sich Cameras vorher in die Hand nehmen und ausprobieren.
      Spannend!

      Noch ein zwei letzte Tipps:
      Haptik: Passt die Camera in die Hand (Mir ist OM zu klein), komme ich an alle Bedienkn├Âpfe ohne darauf zu schauen.
      Abdichtung gegen Staub und Feuchtigkeit: Will ich auch drau├čen viel in Wassern├Ąhe (Regen/Wasserf├Ąlle) fotografieren, dann besser eine abgedichete Camera nehmen.

      Viel Spa├č, ist ein sch├Ânes Hobby.

      Viele Gr├╝├če
      Joachim

      • Nutzer Avatar
        Joachim Berneck
        12. Februar 2023

        Noch als Erg├Ąnzung f├╝r Mara,

        bei begrenztem Budget k├Ânnte folgende Vorgehensweise helfen:
        1. grunds├Ątzlich f├╝r Gebraucht entscheiden
        2. Mehr als 16 Mio Pixel m├╝ssen es nicht sein (habe von Island Plakatgro├če Bilder bei DM machen lassen, und kann da noch die Sandk├Ârner erkennen)
        3. Safari hei├čt viel Gewackel, Staub, Hitze, d.h.
        Bildstabilisator, staubgesch├╝tzte u. abgedichtete Geh├Ąuse und Objektive sind zu empfehlen
        4. sich f├╝r ein System bzw. Objektivsystem ggf. vorzugsweise entscheiden, d.h. lieber bessere Objektive anschaffen und zuerst mit einfacherer Camera starten.
        Ich schreibe soeben aus eigener Begeiserung, da ich gerade bei MPB das Reisezoom von Panasonic f├╝r 40 % gegen├╝ber Neupreis ergattert habe, und dabei diverse Cameras um die 300 ÔéČ mit 16 Mio Pixel gesehen habe. F├╝r eine Safari w├Ąre nat├╝rlich ein Supertele mit 200 bis 600 mm Objektiv toll (sonst beist ggf. der L├Âwe ;-), die gibt es f├╝r MFT (halbe Sensorgr├Â├če) mit 70/100 bis 300 mm Brennweiter von Olympus oder Panasonic. Vorteil von MFT, man schleppt nur ca. 40 % Gewicht mit sich herum, da die Objektive kleiner sind. Aber noch einmal zum begrenzten Budget, wie Matthias schon geschrieben hat, alleine solche Telezooms kosten gebraucht schon zwischen 450 bis 1200 ÔéČ.

        Alternativ w├Ąre vielleicht sogar f├╝r Euch eine sogenannte Bridge Camera gut:
        Panasonic Lumix DC-FZ1000 II die gibt es gebraucht f├╝r ca. 600 ,- ÔéČ bei MPB. Man muss keine Objektive wechseln, hat 20 Mio Pixel, ein 16 fach Zoom Leica Objektiv, 25-400 mm

        Viel Freude auf der Safari
        Joachim

  4. Nutzer Avatar
    Dagmar Stening
    23. Januar 2023

    Hallo Matthias,
    vielen Dank f├╝r den wunderbaren Fotor├╝ckblick. Mir sind Deine Landschaftsaufnahmen die liebsten. Besonders gut gefallen mir Deine Fotos, auf denen dass Wasser so mystisch aussieht. Leider ist es mir noch nicht gelungen, ├Ąhnliche Fotos zu machen, weil irgendetwas falsch mache,

    Ich m├Âchte Deiner Frau und Dir meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen. Es ist immer furchtbar, wenn man einen geliebten Menschen verliert. Meine Tante, eine Ordensschwester hat zu mir nach dem Tod meines Vaters gesagt, dass ich nicht mit seinem Tod fertig werden muss, sondern lernen muss, mit Ihm zu leben. Das ist sehr schwer, aber wenn Du dies irgendwann kannst, kommt Deine Inspiration bestimmt zur├╝ck. Gebt Euch genug Zeit.

    Ich w├╝nsche Deiner Frau und Dir ganz viel Kraft und freue mich schon jetzt auf Deine neuen Landschaftsbilder. IrgendwannÔÇŽ..
    LG Dagmar .

    • Nutzer Avatar
      25. Januar 2023

      Hallo Dagmar,

      vielen Dank f├╝r dein Feedback und insbesondere deine Beileidsbekundung!

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  5. Nutzer Avatar
    Ralph Hedtke
    21. Januar 2023

    Hallo Matthias,
    erst einmal m├Âchte ich mein Mitgef├╝hl zum Tod von Nickys Vater ausdr├╝cken. Das geht mir immer sehr nahe wenn ich solche Geschichten lese, gerade wenn es Parallelen zum Tod meiner Mutter im jetzt letzten Jahr gibt. Ich habe das f├╝r mich auch noch nicht wirklich realisiert.
    Trotzdem herzlichen Gl├╝ckwunsch zum Auto. Selbst mir als absolutem Automenschen w├╝rde eine solche Anschaffung schwer fallen und bislang habe ich mich immer mit etwas Gebrauchtem „begn├╝gt“. Es kommt mir aber auch entgegen, da ich alte Autos liebe und die eingesetzten Ressourcen m├Âglichst lange nutze und auf unn├Âtige Fahrten m├Âglichst verzichte.
    Bei deinen Bildern h├Ątte ich, aus deinen Serien die du vorgestellt hast, allerdings meist andere ausgew├Ąhlt, so sind die Geschm├Ącker halt verschieden.
    VG aus Duisburg
    Ralph

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Ralph,

      ich danke dir f├╝r deine Anteilnahme und kann das Gleiche nur so zur├╝ck geben.

      Jede Autogeneration hat etwas f├╝r sich. Ich konnte leider noch nicht so viele ├Ąltere Autos fahren, vor BJ 1995 war noch nichts dabei. Ich denke ich h├Ątte aber viel Spa├č daran.

      Liebe Gr├╝├če nach Duisburg,

      Matthias

  6. Nutzer Avatar
    Ingo
    20. Januar 2023

    Hallo Matthiaas,
    danke f├╝r den tollen fotografischen und auch emotionalen R├╝ckblick an dem du/ihr uns teilhaben l├Ą├čt.
    Es f├Ąllt wirklich schwer, sich f├╝r einen Favoriten deiner Foto’s zu entscheiden. Die Architekturfoto’s gefallen mir besonders gut.
    Liebe Gr├╝├če
    Ingo

  7. Nutzer Avatar
    Jolanda
    20. Januar 2023

    Hallo Matthias,

    Danke f├╝r Deine Offenheit ├╝ber deine Pers├Ânlichkeit wie auch ├╝ber deine Bilder.
    Ich bin schon l├Ąnger stille Bewunderin deiner Bilder und lese immer wieder gerne deine Inputs.
    Bin seid 2 Jahren am lernen zu Fotografieren.
    Herauszufinden was mich anspricht ist sehr lehrreich.
    Darum sehe ich gerne deine Fotos an, was gef├Ąllt mir warum gef├Ąllt mir was nicht.
    Darum nochmals herzlichen Dank f├╝r alles.
    Kopf hoch und lass dir Zeit um alles zu verarbeiten.

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Jolanda,

      danke dir! Es ist sehr lehrreich, sowohl seine eigenen als auch die Arbeiten anderer Fotografen zu studieren. Eigentlich m├╝sste man dabei auch mit Notizen arbeiten… hmm. Wieder ein guter Ansto├č.

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  8. Nutzer Avatar
    Hans J├╝rgen Fl├Ârke
    20. Januar 2023

    Hallo Matthias,
    es freut mich ungemein, dass auch ich ein Follower von dir bin. Wie sonst k├Ânnte ich mich an deinen Fotografien erfreuen. Ganz zu schweigen von deiner Offenheit und Ehrlichkeit. Kenne ich so von anderen Fotografen nicht. DU bist eben ein Mensch geblieben, geerdet, nicht abgehoben. Einige Eigenschaften, die dich ausmachen. Vor allem, diese M├╝he, die du dir immer f├╝r uns machst, ist nicht vergleichbar mit anderen Fotografen, ohne deren Arbeit schm├Ąlern zu wollen. Und wenn, dann gibt’s davon auch nur sehr wenige. Kurzum . . . vielen Dank f├╝r alles, bleib(t) gesund, sch├Âpft neue Kraft und lass‘ uns weiterhin an deiner Kreativit├Ąt teilhaben. Wenn einige Worte im Plural geschrieben sind, ist deine liebe Partnerin nat├╝rlich auch damit einbezogen.

    LG aus Treuenbrietzen . . . J├╝rgen

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo J├╝rgen,

      ich freue mich sehr ├╝ber deine Worte, das ist wirklich toll. Beim Lesen hatte ich ein L├Ącheln auf dem Gesicht. Ich bestelle auch Nicky deine Nachricht, danke!

      Liebe Gr├╝├če nach Treuenbrietzen,

      Matthias

  9. Nutzer Avatar
    Barbara
    20. Januar 2023

    Hi, …. erstmal kommen da jetzt wenige Worte, weil ich ein bisschen sprachlos ob der Offenheit deines Jahresberichtes bin. Zuerst mein Beileid an euch und eure Familie.

    Zu deinen Bildern – ich bin ja eher so die stille Beobachterin bisher gewesen, aber deine Worte am Schlu├č haben mich daran erinnert, wie wichtig auch mir echtes feedback bei den Bildern ist und dass wir uns ruhig viel ├Âfter die Zeit nehmen d├╝rfen f├╝r echte, inhaltsvolle Antworten.
    Dein erstes Bild vom Zen-Garten, da dacht ich mir „Oh weh, da fehlt ja die Farbe, gerade ein Zen-Garten spielt doch mit den Farben so gut – aber dann kam ja Bild Zwei und das ist so gut gesehen von dir! Die losen Bl├Ątter am Boden, die sich in den gezogenen Rillen sammeln – ganz gro├čes Kino. Alle Bilder sind mit Bedacht gemacht und man sieht die Zeit die du in jede einzelne Aufnahme investierst. Aber mein absoluter Favorit und das Bild bei dem ich jetzt zum x-ten Man hingescrollt habe und immer wieder l├Ąnger h├Ąngen bleibe ist „Teneriffa 09“ – MEGA. Das ist so vielschichtig, ich finde st├Ąndig eine neue Ecke, die ich l├Ąnger betrachte, es l├Âst ganz unterschiedliche Emotionen aus, je nachdem in welcher Ecke man sich befindet und das finde ich gro├čartig. CHAPEAU – das ist mein absoluter Favorit!
    PS: London 09 ist auch genial – das sich wiederholende „K“, ich bin die ganze Zeit schon am Ideenschwirren, f├╝r welche Marketingaktion du das einbauen k├Ânntest :)) Karstadt, K├Âln, Kreativit├Ąt, Konen, Krankenkasse, Kanzlei, Krones, …. :))) da geht doch was!
    lieben Gru├č

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Barbara,

      ich danke dir f├╝r die Beileidsbekundung. Ebenso danke ich dir daf├╝r, dass du dir die Zeit genommen hast, mir das Feedback zu den Bildern zu schreiben. Wie schon erw├Ąhnt ist das f├╝r mich unheimlich wertvoll. Es ist gar nicht so einfach, eine gute Kritik zu verfasse. Denn das bedeutet, sich wirklich mit dem Bild zu besch├Ąftigen und es zu analysieren. Eine gute konstruktive Kritik ist ein immenser Ansatzpunkt, um die eigene Fotografie zu verbessern.

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  10. Nutzer Avatar
    Manfred
    20. Januar 2023

    Danke f├╝r deine Offenheit und den spannenden Artikel, der mich wiederum getr├Âstet hat, ein weiteres Beispiel zu bekommen, dass bei anderen eben nicht immer alles glatt l├Ąuft. Es sind zwar allt├Ągliche Dinge die du erlebt hast aber dennoch haben sie dich nicht ganz unber├╝hrt gelassen, was sich zu guter Letzt in deiner Haarfarbe spiegelt.

    Noch ein mal Danke f├╝r den tollen Artikel.

    Der Manfred

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Manfred,

      ich w├╝rde sagen keiner hat es leicht, aber l├Ąngst nicht bei jedem ist das auch nach au├čen hin zu sehen. Besonders in Zeiten der sozialen Medien wird da nur das Positive gezeigt. Innen sieht es aber oftmals anders aus.

      Dein dezenter Hinweis zu meiner Haarfarbe hat auf jeden Fall bei Nicky und mir f├╝r einen Lacher gesorgt – danke daf├╝r. ­čÖé

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  11. Nutzer Avatar
    Wolfgang
    20. Januar 2023

    Sind schon spektakul├Ąre Bilder. Otto Normalverbraucher f├Ąngt mit Teleobjektive an, die auch schon f├╝r ihn ungewohnte, sch├Âne Bilder bieten.

    Zu mir: Ich fotografiere auch viel. Bin aber nicht auf solche Show-Bilder aus. Beschneide fast jedes Bild, damit man z.B. nicht 50 % von der Stra├če sieht. Auch mag ich keine Bilder, in FB z.B. wo die Leute sich st├Ąndig nur selber darstellen.

    Mein Fokus liegt auf der Video-Erstellung. Aber nicht auf Biegen und Brechen. Und wichtig: Erl├Ąuterungen zu den Filmen.

    Videos unter YT unter „Konrad Giesiger“

    PS: Habe noch eine DJI Pocket 2 gekauft

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Wolfgang,

      danke dir f├╝r das positive Feedback und den Einblick!

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  12. Nutzer Avatar
    Marianne Zimmermann
    19. Januar 2023

    Hallo Matthias!

    Deine Fotos sind wieder toll geworden! Meine Favoriten sind My way (die Stimmung kann ich f├╝hlen) und Teneriffa 09 (ich mag es wenn die ersten oder letzten Sonnenstrahlen Geb├Ąude zum leuchten bringen)!

    Den Japanischen Garten Zeitz 1 k├Ânnte ich mir auch toll in Farbe vorstellen.

    F├╝r das Jahr 2023 habe ich einen Fotoonlinekurs f├╝r kreatives fotografieren gebucht . Ich m├Âchte mich intensiver mit diesem Thema besch├Ąftigen um zu sehen ob ich da weiter machen m├Âchte oder doch eher eine andere Richtung einschlagen werde!

    Da ich seit Jahren hobbym├Ąssig fotografiere / knipse und mich erst seit relativ kurzer Zeit ernsthafter damit befasse, habe ich noch keine endg├╝ltige Richtung f├╝r mich entdeckt oder festgelegt!

    Ich w├╝nsche dir viele gute, sonnige Emotionen! Auch wenn die Inspirationen gerade ausbleiben – bleib gelassen! Sie werden dich wieder ├╝berfallen, ├╝berschwemmen, nicht mehr in Ruhe lassen!

    Liebe Gr├╝sse
    Marianne

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Marianne,

      danke dir f├╝r das tolle Feedback! Ich freue mich mal wieder sehr ├╝ber deine Zeilen.

      Die Fotografie gezielt au├čerhalb der ├╝blichen Bahnen zu betreiben, kann sehr kreative Ergebnisse bringen. Ich finde es gut, dass du bewusst in diese Richtung gehst. Probiere so viel wie m├Âglich aus, ich bin gespannt in welche Richtung es dann bei dir geht.

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  13. Nutzer Avatar
    Klaus Br├Âkel
    19. Januar 2023

    Hallo Mathias! Vielen Dank f├╝r diesen sch├Ânen Jahresr├╝ckblick, den Einblick in Dein Leben und nat├╝rlich die Beitr├Ąge des Jahres 2022.
    Mein Favorit unter den Fotos ist der Weg bei Bad Belzig in s-w. Es gibt wirklich zahllose wunderbare Fotospots in Deutschland, an denen viele einfach vorbei gehen, weil sie ihnen unbekannt sind. Der alte Friedhof in Halle (Stadtgottesacker) geh├Ârt zweifellos dazu. Im Norden Deutschlands kenne ich keinen vergleichbaren Ort. In diesem Jahr werde ich ihm wieder einen Besuch abstatten, diesmal analog s-w mit der Pentacon Six.
    Alles Gute f├╝r 2023 und beste Gr├╝sse aus Rostock

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Klaus,

      es lohnt sich immer, die Gegend zu erkunden, besonders abseits der bekannten Wege. Danke dir!

      Ich finde auch deine Einsch├Ątzung zu Stadtgottesacker interessant. Eine Pentacon Six mit mehreren SW Filmen habe ich hier auch noch, die will ich in diesem Jahr endlich mehr nutzen. Sag gern Bescheid, wenn du den Stadtgottesacker besuchst und danach Lust auf ein K├Ąffchen hast.

      Liebe Gr├╝├če nach Rostock,

      Matthias

  14. Nutzer Avatar
    19. Januar 2023

    Vielen Dank f├╝r deinen sehr pers├Ânlichen R├╝ckblick. Mit 72 Jahren sammle ich auf Wanderungen und im Garten der Tochter Bilder von Landschaften, B├Ąumen und Blumen. Die werden dann f├╝r Fotob├╝cher selektiert und arrangiert. Wenn wir uns erinnern wollen, holen wir die B├╝cher aus dem Schrank. F├╝r Freunde gibt es eine weitere Selektion in meinem FB- bzw. Instagram-Feed. Und die Bewegungen sammle ich f├╝r und in Videos. Auf dem NAS in FHD abgelegt, k├Ânnen wir sie im TV anschauen. Und eine inhaltlich abgespeckte Version ver├Âffentliche ich in YT, dann aber in 4K. Bis September habe ich mit der Lumix-Bridge FZ2000 gearbeitet. Dann bin ich auf die GH6 (h├Âhere Aufl├Âsung, 4K/50 fps, besseres Lowlight, trotzdem noch handlich) umgestiegen. Das passt jetzt erst mal. Tipps: Wanderungen und Stadtbesichtigungen in der Umgebung. sowie S├╝dtirol im Fr├╝hsommer.

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Heribert,

      na gern. Da hast du ja auch in deinem Alter nach wirklich viel auf dem Plan. Finde ich sehr gut, bleib so aktiv!

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  15. Nutzer Avatar
    Michael Hentsch
    19. Januar 2023

    Hallo Matthias, sch├Âner Blogbeitrag – nur Dein Foto vm Leuchtturm an der Rosa Granitk├╝ste ÔÇ×MUSSÔÇť in Farbe sein – das ist doch das besondere an dieser tollen K├╝steÔÇŽ

    Ich habe das gleiche Foto 2001 mit meiner 1. Digitalkamera gemacht, z├Ąhlt ganz wesentlich wegen dieser rosa Felsformationen heute noch zu meinen Lieblingsfotos – Beste Gr├╝├če Michael

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Michael,

      ich habe ja auch nicht nur SW-Fotos dort gemacht. ­čÖé

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  16. Nutzer Avatar
    Frank Winkler
    19. Januar 2023

    Hallo Matthias,
    Vielen Dank f├╝r diesen R├╝ckblick auf deine fotografischen Aktivit├Ąten letztes Jahr und die Fotos.
    Beim Lesen der Zeilen habe ich mir gedacht: Warum gehst Du nicht viel mehr in Halle fotografieren? Die Aufnahmen vom Stadtgottesacker haben mich dann teilweise eines besseren belehrt, doch Halle w├Ąre f├╝r mich auf alle F├Ąlle eine Fotoreise wert.
    Ich glaube auch, jeder Fotograf kennt diese Situation der Uninspiriertheit oder um es mit anderen Worten zu sagen: „Wer in die Tiefe vordringt, schafft Raum f├╝r unentdeckte R├Ąume.“
    Ich w├╝nsche Dir ein erfolgreiches fotografisches Jahr 2023, und, es gibt auch in Sachsen- Anhalt soviel zu entdecken. K├╝nstlerisch, fotografisch, technisch, geschichtlich, landschaftlich.
    Ich geh├Âre noch nicht lange zu den Lesern deines Blogs, doch er spornt mich immer wieder an, das Besondere im Normalen zu sehen, Stimmungen einzufangen und bewegende Momente im Bild festzuhalten.
    Ich danke dir f├╝r deine Ehrlichkeit und das macht dich und deine Bilder auch so authentisch.
    Beste Gr├╝├če
    Frank

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Frank,

      zuerst einmal vielen Dank f├╝r deine wunderbaren Worte!

      Ich glaube man wird irgendwann betriebsblind f├╝r seine eigene Umgebung, weil man die schon so oft gesehen hat. Auf Reisen ist dann alles neu und spannend, so ist man automatisch inspirierter. Deshalb ist es so wichtig, aktiv zu sehen, auch in der gewohnten Umgebung.

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  17. Nutzer Avatar
    Kerstin
    19. Januar 2023

    Hallo Matthias,
    auch von mir ein Riesendankesch├Ân f├╝r die Inspirationen, Tipps und Erfahrungen in deinem Blog.
    Als Irlandfan kann ich dir dieses Land sehr empfehlen. Der st├Ąndige Lichtwechsel, gepaart mit der rauen Landschaft und den vielen verschiedenen Gr├╝nt├Ânen erzeugt f├╝r mich immer wieder andere, besondere Stimmungen.

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Kerstin,

      gern, danke dir! Da ich Schottland sehr mag, habe ich auch Irland auf dem Schirm. Merci f├╝r einen weiteren Ansto├č in diese Richtung!

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

  18. Nutzer Avatar
    Johannes
    19. Januar 2023

    Hallo Matthias,

    zun├Ąchst m├Âchte ich mich bedanken, dass du uns an deinem fotografischen und auch emotionalen R├╝ckblich teilhaben l├Ąsst.

    Beides bewegt mich!

    Ich bin kein gro├čer Inspirator, aber k├Ânnte dir Island als Urlaubsziel ans Herz legen. Entweder im M├Ąrz, wenn die Wasserf├Ąlle noch gefroren sind oder im Herbst, wenn sich selbst das karge Island f├Ąrbt. Ich werde die Insel sp├Ątestens im Herbst zum 6x aufsuchen.

    Also Kopf hoch! Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    • Nutzer Avatar
      21. Januar 2023

      Hallo Johannes,

      danke dir f├╝r deine Worte!

      Es ist nat├╝rlich rein mein eigenes Thema, aber ich habe von Island schon so viele Fotos gesehen. Kennst du aus dem Englischen den Begriff „overphotographed“? So f├╝hlt sich das f├╝r mich an. Ist aber wie gesagt wohl eher meine eigene H├╝rde.

      Liebe Gr├╝├če,

      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert