iPhone 12 Pro vs. Samsung Galaxy S20 Kameravergleich (Bildqualität)

Ist die Kamera des iPhone 12 Pro oder die des Samsung Galaxy S20 besser? Ich habe beide Smartphones gegeneinander getestet!

Gestern hatte ich das iPhone 12 Pro zum Testen bekommen. Gleichzeitig habe ich einen Freund gefragt, ob er mir sein Samsung Galaxy S20 für zwei Stunden überlassen könnte. Ich wollte herausfinden, wie die Kameras der beiden Smartphones im Vergleich abschließen. Wenn du noch mehr zum iPhone wissen möchtest, findest du in meinem iPhone 12 Pro Kamera Test alle Details.

An dieser Stelle noch einmal danke an Anne Hornemann und Philipp Rippel, dass ihr mir eure beiden Telefone für diese Zeit überlassen habt!

Vergleich Setup – Wie habe ich getestet?

Die Idee hinter diesem Kameravergleich war, dieselben Szenen mit beiden Smartphones zu fotografieren und dann die fertigen Bilder miteinander zu vergleichen. Dafür habe ich mir vier verschiedene Szenarien ausgesucht, die – meiner Meinung nach – ganz gut die Stärken und Schwächen der Kameras aufzeigen.

Sowohl das iPhone 12 Pro als auch das Samsung Galaxy S20 haben standardmäßig eine Auflösung von 12 Megapixeln (MP). Beim S20 kannst du mit der Hauptkamera auch mit 64 MP fotografieren. Ich habe aber die 12 MP Einstellung genutzt, damit beide Ergebnisse gut miteinander vergleichbar sind.

Für anspruchsvolle Fotografen ergibt sich hier aber schon mal ein Vorteil des S20. Wie in meinem Samsung Galaxy S20 Kamera Test nachzulesen ist, sind die 64 MP auch wirklich nutzbar.

iPhone 12 Pro vs. Samsung Galaxy S20 Kamera Vergleich

iPhone 12 Pro vs. Samsung Galaxy S20 Kamera Vergleich

Alle Bilder sind JPG Dateiformat entstanden. Mir ist natürlich bewusst, dass beide Smartphones auch RAW können, aber selbst ich als Fotograf nutze das in der Praxis beim Fotografieren mit dem Handy so gut wie nie. Letztlich war es mir wichtig, einen praxisnahen Vergleich zu liefern. Deshalb habe ich mich für JPG entschieden.

In meinem iPhone 12 Pro vs. Samsung Galaxy S20 Kameravergleich habe ich beide Handys in den Disziplinen Schärfe, Dynamikumfang, Low Light und Portrait gegeneinander antreten lassen. Bei der Schärfe habe ich mir die drei verschiedenen Kameras getrennt voneinander angesehen.

Bei Vergleichen der Schärfe gilt: Links ist immer das iPhone 12 Pro zu sehen, rechts das Samsung Galaxy S20Für den Schärfe-Test habe ich die Bilder beider Kameras auf 100 % Ansicht vergrößert und nebeneinander gesetzt.

Schärfe des Ultraweitwinkel

Schärfe Ultraweitwinkel

Schärfe Ultraweitwinkel

Hier sind beide Kameras auf einem sehr guten Niveau. Es gibt Bereiche im Bild, wo das S20 etwas schärfer ist, andere Bereiche macht das iPhone besser. Insgesamt sehe ich hier das iPhone leicht vorn.

Schärfe der Hauptkamera

Schärfe Hauptkamera Mitte

Schärfe Hauptkamera Mitte

Für das erste Bild habe ich einen Ausschnitt aus der Bildmitte genommen. Wie beim Ultraweitwinkel schon zu erahnen, ist zwar die Nachschärfung des iPhones aggressiver, trotzdem ist aber auch die Bildschärfe insgesamt beim Apple Smartphone besser.

Schärfe Hauptkamera Ecke

Schärfe Hauptkamera Ecke

Im zweiten Bild siehst du die Ausschnitte beider Kameras von der rechten unteren Ecke der Aufnahme. Hier setzt sich der Trend aus der Bildmitte fort. Daher ist das iPhone 12 Pro bei der Schärfe der Hauptkamera der Gewinner.

Schärfe der Telekamera

Hier gibt es von vornherein schon einen Unterschied zwischen beiden Kameras. Während die iPhone Kamera auf Kleinbild gerechnet eine Brennweite von 52 mm hat, liefert das S20 etwa eine Brennweite von 100 mm. Das bedeutet in der Praxis, dass du mit dem S20 doppelt so nah an dein Motiv herankommst. Falls du also öfter weiter entfernte Motive fotografierst, kann das ein Vorteil sein. Doch schauen wir uns mal die Schärfe der beiden Telekameras im Vergleich an.

Schärfe Telekamera

Schärfe Telekamera

Beide Kameras liefern hier ein gutes Ergebnis ab. Der Bildausschnitt des S20 ist natürlich durch die höhere Brennweite größer. In Sachen Bildschärfe würde ich sagen, dass beide Telekameras gleichauf sind.

Dynamikumfang (HDR)

Oben ist das iPhone Bild zu sehen, unten das vom S20.

Dynamikumfang (HDR)

Dynamikumfang (HDR)

Auch beim Dynamikumfang machen beide Handys einen guten Job. Das Bild aus dem Samsung Smartphone ist ein wenig dunkler, was ich als natürlicher empfinde. Auch die Übergänge zwischen den hellen und dunklen Bereichen sind weniger verwaschen. Gewinner beim Dynamikumfang: Samsung Galaxy S20.

Low Light – Aufnahmen bei wenig Licht

Das obere Bild ist vom iPhone, das untere vom S20.

Low Light ganzes Bild

Low Light ganzes Bild

Im Vergleich hat das iPhone 12 Pro die Szene etwas heller belichtet. Für mein Empfinden ist das für dieses Motiv angenehmer. Werfen wir aber einen Blick auf die Details und das Rauschverhalten. Links das iPhone, rechts das Samsung Galaxy.

Low Light Detail

Low Light Detail

Im Bild des S20 sind mehr Details zu sehen. Besonders deutlich wird der Unterschied aber im Rauschverhalten, wo das S20 deutlich besser abschneidet. Gewinner in der Disziplin Low Light: Samsung Galaxy S20.

Portrait Modus

Oben ist wieder das iPhone, unten das Samsung.

Portrait

Portrait

Im Portrait-Modus beider Kameras wird der Hintergrund der Person weichgezeichnet. Das entspricht dem Look einer größeren Spiegelreflex- oder Systemkamera bei offener Blende. Im Vergleich funktioniert dieser Effekt sowohl beim iPhone 12 Pro als auch beim Samsung Galaxy S20 gut. Der Übergang zwischen Schärfe und Unschärfe ist beim iPhone etwas sanfter. Zudem finde ich, dass das iPhone die Hauttöne besser trifft. Gewinner bei den Portraits: iPhone 12 Pro.

Fazit zum iPhone 12 Pro vs. Samsung Galaxy S20 Kameravergleich

Von sechs Disziplinen ging der Sieg drei mal an das iPhone 12 Pro und zwei mal an das Samsung Galaxy S20. In einer Disziplin gab es ein Unentschieden.

Das iPhone 12 Pro lieferte im Vergleich eine bessere Schärfe. In den Kategorien Low Light und Dynamikumfang (HDR) schnitt das Samsung Galaxy S20 besser ab. Das Apple iPhone lag zum Schluss bei den Portraits vorn. Insgesamt befindet sich die Bildqualität beider Kameras für Smartphones auf einem sehr hohen Niveau.

Das iPhone ist zwar minimal besser, aber für die Entscheidung kommt es immer darauf an, welche Motive du fotografierst. Ich persönlich würde beispielsweise eher das S20 nehmen, weil mir ein hoher Dynamikumfang und eine gute HDR Funktion als Landschafts- und Architekturfotograf wichtiger sind.

Letztendlich kann ich dir aber vor allem ans Herz legen, bei dem Betriebssystem zu bleiben, welches du bisher genutzt hast. Wenn du auch bisher schon ein iPhone mit iOS hattest, dann bleib dabei. Wenn du bisher ein Smartphone mit Android genutzt hast, dann würde ich auch weiterhin bei Android bleiben.

Preis des Apple iPhone 12 Pro auf Amazon anzeigen

Preis des Samsung Galaxy S20 auf Amazon anzeigen

Der große Bruder des iPhone 12, also das iPhone 12 Pro Max zählt übrigens zu den aktuell besten Handykameras.

Was liest du aus den Vergleichsbildern? Hast du bereits die Bildqualität beider Smartphones ausprobieren können? Ist für dich die Qualität der Kamera für einen Wechsel ausschlaggebend? Schreib mir in den Kommentaren!

6 Kommentare

  1. Nutzer Avatar

    sehr hilfreiche Tests, da direkter Bildervergleich so ermöglicht wird. das Iphone ist klasse, sage ich als Androidnutzer. danke.

  2. Nutzer Avatar

    Hallo Matthias,

    dein Bericht ist für mich persönlich sehr hilfreich. Vielen Dank dafür!

    Ich bin eine Android-Nutzerin und werde auch dabei bleiben. Was mich allerdings schon immer beim Samsung gestört hat, sind die Verzerrungen an den Bildrändern. Sehr gut zu erkennen an Gesichtern der Personen, die bspw. in einer Gruppe ganz außen stehen. Und in deinem Bericht fällt es mir direkt beim Bild mit der Säule auf. Dort ist das Auto eindeutig verzerrt. Also hat Samsung weiterhin das Problem, welches anscheinend nur wenige stört. Was meinst du dazu?

    Viele Grüße

    Natalie

    • Nutzer Avatar

      Hallo Natalie,

      das freut mich, danke dir! Ich habe bisher bei keinem meiner Samsung Handys und auch im Test diese Verzerrung als störend wahrgenommen. Aber da sind die Geschmäcker unterschiedlich.

      Liebe Grüße,

      Matthias

  3. Nutzer Avatar

    Moin H.Haltenhof,

    danke für den ausführlichen Testbericht.

    Da ich z.Zt. beide Geräte habe, ist mir aufgefallen, das
    die Fotos des S20 eher bläulich wirken.
    Hier finde ich die Fotos des iPhone 12 deutlich natürlicher.

    Ist das für sie kein Kriterium?

    VG
    Decker

    • Nutzer Avatar

      Hallo Herr Decker,

      ich habe einen ähnlichen Eindruck, das ist auch bei den Portrait-Aufnahmen in meinem Test gut zu sehen. Diese Eigenschaft hängt primär mit dem Weißabgleich zusammen.

      Liebe Grüße,

      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.