Meine 7 Lieblingsfotospots im Harz

Der Harz ist zentral gelegen und bietet viele tolle Motive für Naturfotografen. Ich war bereits in meiner Kindheit mit meinen Eltern regelmäßig dort. So hat mich das Mittelgebirge natürlich auch fasziniert, seitdem ich mit der Kamera unterwegs bin. Heute möchte ich dir meine 7 Lieblingsfotospots im Harz vorstellen.

Ich übernehme natürlich keine Haftung für irgendwelche Gefahren, aber ich denke, das sollte bei Fotografie in der Natur Jedem klar sein. Wer an einigen Orten länger bleiben möchte, für den habe ich hier und da einige Übernachtungsmöglichkeiten verlinkt.

1. Bodetal bei Thale

Herbst im Bodetal bei Thale

Herbst im Bodetal bei Thale

Wenn ich an Landschaftsfotografie im Harz denke, dann fällt mir auf jeden Fall das Bodetal als erstes ein. Nirgendwo sonst in dieser Gegend findet man so schroffe und unveränderte Natur. Die Bode ist 169 km lang. Der für mich reizvollste Teil ist jedoch der Abschnitt bei Thale. Hier hat sich die Bode ihren Weg tief in die Felsen geschnitten. Umgeben von steilen Abhängen und Wald findest du hier viele Fotomotive. Fotografisch lohnt sich meiner Meinung nach der Abschnitt zwischen der Jugendherberge und der Teufelsbrücke am meisten.

Anfahrt

Das Bodetal ist sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto gut zu erreichen. Vom Bahnhof Thale aus sind es etwa 15 Minuten Fußweg, einfach der Beschilderung folgen. Mit dem Auto kann man gut in Bahnhofsnähe parken. Die Parkplätze sind ebenfalls ausgeschildert. Der Wanderweg führt dann links oder rechts an der Bode entlang. An der Jugendherberge gibt es eine Brücke, genau wie am Gasthaus Königsruhe, sodass man praktisch den einen Weg hin und den anderen zurücklaufen kann.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Im Bodetal fotografiere ich am liebsten vormittags, wenn der Himmel bewölkt ist und diffuses Licht in das Tal streut. Ein Polfilter wirkt dann ausgezeichnet.

2. Roßtrappe bei Thale

Roßtrappe

Roßtrappe

Die Roßtrappe ist linksseitig oberhalb der Bode gelegen. Der Sage nach sprang hier die Königstochter Brunhilde auf der Flucht vor dem Riesen Bodo mit ihrem Pferd über das Bodetal und hinterließ dabei einen Abdruck. Naturfotografen bietet sich hier ein schöner Ausblick in und über das Bodetal. Die Felsen, auf denen man sich bewegt, thronen weit über der Bode und sind dank Geländern gefahrlos zugänglich.

Anfahrt

In Thale ist der Weg zur Roßtrappe für Autofahrer direkt ausgeschildert. Du kannst vor dem Hotel Roßtrappe parken und läufst dann etwa 10 Minuten zur Roßtrappe selbst. Vom Bodetal aus ist diese Location tagsüber mit der Seilbahn zu erreichen.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Die Roßtrappe ist für mich in Bezug auf das Licht in erster Linie ein Spot für den Sonnenaufgang.

3. Hexentanzplatz bei Thale

Sonnenuntergang über dem Bodetal am Hexentanzplatz

Sonnenuntergang über dem Bodetal am Hexentanzplatz

Gegenüber der Roßtrappe befindet sich der Hexentanzplatz. Einmal im Jahr, zur Walpurgisnacht, findet hier ein Fest statt. Dieser Fotospot kann getrost auch als Tourispot bezeichnet werden. Großzügige Parkplätze, auch für Reisebusse, Hotel, Souvenirläden und Sommerrodelbahn befinden sich direkt vor Ort. All das sollte dich aber nicht davon abhalten, diesen Spot zu besuchen. Denn der Blick von hier aus in das Bodetal ist atemberaubend. Zwischen den Bäumen sind die zahlreichen Felsen zu sehen. Aber auch einzelne Felsnadeln sind von hier aus dankbare Fotomotive. Wie bei der Roßtrappe ist das Gebiet durch Geländer abgesichert.

Anfahrt

Auch der Hexentanzplatz ist sowohl von Thale als auch von Friedrichsbrunn aus ausgeschildert. Wie oben geschrieben, gibt es viele Parkplätze. Doch auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist dieser Spot gut zu erreichen. Vom Bodetal aus kannst du tagsüber mit der Seilbahn zum Hexentanzplatz hochfahren.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Dieser Spot empfiehlt sich besonders für den Sonnenuntergang.

4. Teufelsmauer bei Neinstedt/Weddersleben

Ein furioser Sonnenaufgang an der Teufelsmauer bei Neinstedt / Weddersleben.

Ein furioser Sonnenaufgang an der Teufelsmauer bei Neinstedt / Weddersleben.

Die Teufelsmauer ist geologisch gesehen eine Verwerfung am nördlichen Harzrand. Sie zieht sich von Ballenstedt bis nach Blankenburg hin. Auf dieser 20 km langen Strecke tritt sie an drei Stellen zu Tage. Bei Neinstedt/Weddersleben erheben sich imposante Sandsteinformationen im Harzvorland. Um die kantigen und zum Teil dunklen Felsen ranken sich viele Sagen. Nicht nur die Felsen selbst bieten gute Fotomotive., auch der weite Blick durch die Landschaft ist lohnend.

Anfahrt

Der Parkplatz für diesen Spot befindet sich bei Neinstedt in Richtung Weddersleben. Wenn man dort über die neue Brücke fährt, findet sich direkt danach ein Schotterparkplatz, auf dem es zur Mittagszeit auch noch eine leckere Bratwurst gibt. Der Weg führt dann entlang der Bode zur Teufelsmauer. Der erste Anstieg ist etwas steiler, aber sobald man einmal oben ist, ist es wesentlich entspannter. Vom Parkplatz aus ist dieser Teil der Teufelsmauer in etwa 15 Minuten erreichbar. Auch mit der Bahn kann man gut zu diesen Spot gelangen, in dem man bis zum Bahnhof Neinstedt fährt und dann 10 Minuten zum Parkplatz läuft.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Die Felsen sind von vielen Seiten zugänglich und somit sowohl für Sonnenauf- als auch für Sonnenuntergang geeignet.

E-Book - 14 Tipps für maximale Bildqualität in der Landschafts- und ArchitekturfotografieE-Book „14 Tipps für maximale Bildqualität in der Landschafts- und Architekturfotografie“

Wenn du noch mehr Tipps zum Thema Bildqualität haben willst, dann kann ich dir mein kostenloses E-Book für maximale Bildqualität empfehlen.

E-Book jetzt kostenlos herunterladen

5. Teufelsmauer bei Timmenrode

Hamburger Wappen bei Sonnenuntergang

Hamburger Wappen bei Sonnenuntergang

Dieser Fotospot ist etwas Besonderes für mich, da ich hier schon als Kind mit meiner Familie oft war. Die Sandsteinfelsen der Teufelsmauer ragen majestätisch über das Harzvorland. Der Kamm der Felsen ist im Verlauf nach Blankenburg hin von Wald umgeben und liefert so viele Motive. Für die klassische Landschaftsfotografie ist der freistehende Teil, bekannt als das Hamburger Wappen, sehr interessant. Ähnlich wie bei Neinstedt/Weddersleben gibt es hier wunderschöne Ausblicke in das Harzvorland.

Anfahrt

Um diesen Teil der Teufelsmauer zu erreichen, muss man mit dem Auto nach Timmenrode fahren. In der Ortsmitte geht dann eine Straße ab, an der der Sportplatz ausgeschildert ist. Folgt man dieser Beschilderung und lässt das Auto am Sportplatz stehen, so gibt es ein Schild zur Teufelsmauer, dem man folgt. Nach etwa 10 Minuten Aufstieg hat man das Hamburger Wappen erreicht.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Die Bewegungsfreiheit hinsichtlich des Hamburger Wappens ist etwas eingeschränkt, weshalb sich dieser Spot meiner Meinung nach eher für den Sonnenuntergang lohnt.

6. Bodefälle bei Braunlage

Bodefälle bei Braunlage

Bodefälle bei Braunlage

Entlang des Wurmbergs schlängelt sich hier die Bode durch den Wald. Die Umgebung dieses Spots finde ich fotografisch nicht so reizvoll, wohl aber die Bodefälle. Über mehrere Kaskaden überwindet das Wasser eine Reihe von Felsen. Rundherum stehen verschiedene Gräser, Farne und Bäume, die sich hervorragend in die Bildkomposition einbauen lassen.

Anfahrt

In Braunlage kann man gegen Gebühr auf dem großen Parkplatz an der Seilbahn am Wurmberg parken. Von dort aus geht man zum hinteren Teil des Parkplatzes und lässt die Seilbahnstation rechts liegen. Am Ende des Parkplatzes sind Schilder angebracht. Der Weg führt dann etwa 15 Minuten durch den Wald, zwischendurch wechselt man über eine Brücke die Uferseite der Bode.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Wie immer in Flusstälern fotografiere ich auch hier am liebsten vormittags bei bewölktem Himmel und nutze dabei einen Polfilter.

7. Ilsetal bei Ilsenburg

Ilsetal

Ilsetal

Ein malerisches Flusstal zieht sich durch den Wald bei Ilsenburg. Umgeben von Mischwald hat sich hier die Ilse über Jahrhunderte ihren Weg gebahnt. Abgeschliffene Felsen liegen im Wasser, du kannst direkt an das Ufer heran und Baumpilze sowie verschiedenste Blumen liefern gute Ansatzpunkte für Bildkompositionen. Prinzipiell ist das ganze Tal bis hin zu den Ilsefällen interessant. Für mich liegt jedoch der reizvollste Teil gleich zu Beginn hinter dem Hotelparkplatz. Hier läuft man auf der linken Seite der Ilse entlang. Es empfiehlt sich festes Schuhwerk, da der Weg hier und da etwas nass sein kann. Bis zum Uferwechsel an einer kleinen Metallbrücke finden sich hier viele schöne und abwechslungsreiche Fotomöglichkeiten.

Anfahrt

Vom offiziellen und kostenpflichtigen Ilsetal Parkplatz ist das Ilsetal entlang der Straße nach einem Fußweg von etwa 10 Minuten erreichbar.

Bestes Wetter/Licht für diesen Spot

Diesen Spot sollte man am besten am frühen Morgen anfahren, wenn die vielen Besucher noch nicht da sind. Auch hier empfehle ich diffuses Licht bei bewölktem Himmel, um mit dem Polfilter die maximalen Farben und die Stimmung des Ilsetals festzuhalten. Für noch längere Belichtungen kann man einen ND Filter einsetzen.

Weitere Fotospots im Harz

Diese Liste kann und wird natürlich auch noch erweitert werden. Für dieses Jahr möchte ich beispielsweise noch auf dem Brocken fotografieren. Auch die Moore im Brockenwald stehen auf dem Programm. Von Oliver Henze habe ich auch noch einige Tipps bekommen: Ilsestein, Agnesberg Wernigerode, Sösetalsperre und das Oderteich Überlaufbecken.

Zu welchen Jahreszeiten sind die Spots besonders lohnend?

Hier gibt es im Prinzip keine besondere Einschränkung. Der Harz hat zu jeder Jahreszeit seinen ganz eigenen Reiz. Das Bodetal kann im Frühling ein frisches Grün, im Sommer den richtigen Lichtstand, im Herbst eine tolle Laubfärbung und im Winter tolle Kontraste haben. Es liegt immer an dir, was du mit deinen Bildern sagen und zeigen willst und wie du deine Umwelt empfindest.

Hast du noch einen Tipp für mich? Was sind deine Lieblingsspots im Harz? Schreib mir in den Kommentaren!

Ich hoffe dieser Artikel war für dich hilfreich. Wenn du möchtest, kannst du deine E-Mail Adresse da lassen. Dann schicke ich dir jedes Mal, wenn ich einen neuen Blogbeitrag online stelle, eine kurze Notiz.

Meine 7 Lieblingsfotospots im Harz: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

28 Kommentare

  1. Nutzer Avatar

    Einfach genial, deine Fotos!

    Ich versuche zurzeit mit meiner Sony RX 10 Ähnliches hinzubekommen; so richtig will es aber nicht klappen…

    Ich habe die Cam erst seit zwei Wochen und bin noch nicht vertraut mit ihr.

  2. Nutzer Avatar

    Hallo Matthias, vielen Dank für Deinen wunderbaren Fotobericht vom Harz. Es zeigt sich wieder wie schön unser Land und unsere engere Heimat ist und es sich lohnt hier seine Freizeit und Urlaub zu verbringen. Ich finde es klasse wenn auch mal Landschaften und Gegenden gezeigt und beschrieben werden die nicht so bekannt sind und etwas im Schatten der großen Highlights liegen. Speziell die Teufelsmauer finde ich klasse habe ich die doch schon lange auf der Liste zum Besuchen. Meine persönlichen Hotspots sind die Sächsische Schweiz wo wenn immer ich kann bin um Ruhe und neue Motive zu suchen. Viele Grüße aus Dresden,

    • Nutzer Avatar

      Hallo Jens,

      freue mich sehr über deine Zeilen. Es ist schön, nicht immer so weit reisen zu müssen und seine eigene Umgebung besser kennen zu lernen. Die Sächsische Schweiz ist natürlich auch reizvoll, da zieht es mich auch immer wieder hin.

      Grüße aus Halle,

      Matthias

  3. Nutzer Avatar

    Hallo Matthias,
    ich schaue mir immer sehr gerne Deine Landschaftsfotos an und bin gerade in Deine Harztipps „gestolpert“. Kennst Du die Klusfelsen bei Halberstadt?
    Die sehen nicht übel aus, wie ich finde. Ich habe es aber auch noch nicht geschafft, dort ein paar Fotos zu machen. Steht für den kommenden Herbst auf dem Plan oder wenn nochmal ein richtiger Winter kommt und ich gerade Zeit habe…. Ich habe diese Felsenformation nur zufällig beim Stöbern im Netz gefunden und war total erstaunt. Ich hatte wirklich noch nie etwas davon gehört. Vielleicht ist es ja für Dich auch Neuland… Beste Grüße aus Dessau, Sebastian

    • Nutzer Avatar

      Hallo Sebastian,

      danke dir erstmal für das Lob. Die Klusfelsen kannte ich noch nicht. Hab eben mal ein paar Bilder dazu gegoogelt, sehr spannend! Ich glaube es reizt mich fotografisch gar nicht so sehr, aber einfach mal anschauen könnte ich mir gut vorstellen. Da sollten wir doch zusammen mal nen Besuch abstatten!

      Liebe Grüße,

      Matthias

  4. Nutzer Avatar

    Vielen, vielen Dank für diesen großartigen Eintrag! Das erleichtert mir die Planung meines Fotourlaubs im Harz wahnsinnig und spart mir vor Ort viel Frust und Zeit bei der Locationsuche!

  5. Nutzer Avatar

    Hallo, ich befinde mich aktuell gerade in einer Reha im Harz und nutze die Freizeit für Fotoausflüge. Dank deiner tollen Tipps bin ich bereits im Ilsetal, im Bodetal und heute bei den Bodefällen gewesen. Klasse sind auch deine Wegbeschreibungen, ich habe mich überall sofort zurechtgefunden. Besten Dank!

  6. Nutzer Avatar

    Hallo Matthias, ich bin in dieser Woche für 1-2 Tage im östlichen Harz und auf der Suche nach einem Fotospot. Dabei bin ich auf Deine Seite gestoßen. Ein perfekter Einstieg für einen spontanen, kurzen Fototrip. Sofern das Wetter mitspielt werde ich sicher einen Deiner Empfehlungen probieren. Danke dafür. VG aus Mecklenburg karsten

  7. Nutzer Avatar

    Moin Matthias!

    Schöne Liste mit ner Menge Anregungen, wo man mal hin könnte=)
    Das kommt mir sehr gelegen, wo ich mir doch gerade einen kleinen Foto-Trip in den Harz zurecht stricke.

    Ich glaube, ich habe da noch einen Spot für deine Liste:
    Die Hammersteinklippe auf dem Acker, zwischen Dammhaus und Sonnenberg.
    Man hat dort einen fantastischen Ausblick Richtung Westen bis weit in das Harz-Vorland…wenn denn das Wetter mitspielt. Aber wenn man zum Sonnenuntergang dort ist, möchte man die Zeit einfrieren!
    Der Spot ist etwas ab vom Schuss, man muss ein Stück in den Wald und über Stock und Stein und Baum, dafür ist er selten stärker besucht, als mal ein-zwei Leute…vor allem früh morgens oder spät abends.

    Ich für meinen Teil habe bald zwei Wochen Urlaub und werde die Gelegenheit mal nutzen, mich dort auszutoben.

    Allzeit gutes Licht wünsch ich!

      • Nutzer Avatar

        Hallo Matthias,

        Ich hab’s letzte Woche tatsächlich geschafft, eine kleine Tagestour durch den Harz zu machen und habe von da tatsächlich ein paar schöne Bilder mitnehmen können.

        An der Hammersteinklippe war ich nicht zuletzt, um dir davon ein Bild mitbringen zu können! Leider nicht früh genug im Sonnenaufgang und, was das absolute Nonplusultra gewesen wäre, leider auch nicht im Sonnenuntergang. Das wird dringend nachgeholt.
        Ich habe zu dem Trip ein Video gedreht und erst beim Schneiden den Idealen Bildausschnitt für’s Foto gefunden…naja…dient der Vorausplanung für den Sonnenuntergangs-Trip.
        Wie dem auch sei, die einfachste Möglichkeit, die mir einfällt, dir das Bild zu zeigen ist, dich noch in dem dazugehörigen Google-Post oder im Kommentar zu erwähnen, dann müsstest du da ja eine Meldung zu bekommen. Ich hoffe das klappt.
        …oder ganz einfach über mein bzw unser 500px-Profil, das ich hier mal als meine Website angegeben hab’…da ist es als eines der letzten Bilder.

        MfG
        Matthies

  8. Nutzer Avatar

    Hallo! War gestern mal im Harz. Durch Deine Location-Tipps und
    Wegbeschreibungen konnte ich einen tollen Fototag verbringen.
    Vielen Dank dafür!

    Grüße

    Heiko

  9. Nutzer Avatar

    Hallo Matthias,

    ich kam durch Zufall auf deine Seite. Habe mich nach Fotospots für den Harz umgesehen. Ende Januar möchte ich mit meinem Sohn, der meine Fotoleidenschaft wohl geerbt hat, für 2 Tage dorthin fahren. Deine 7 Lieblingsfotospots haben mir da sehr weiter geholfen. Sie sind sehr schön beschrieben und auch mit den Anfahrtmöglichkeiten toll angegeben.
    Deine Fotos sind einsame spitze.
    Mal sehen ob wir auch so tolle Fotos zustande bringen.
    Falls du möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn du meine (bzw. unsere) Seite auch mal anschauen könntest und mir schreibst, wie sie dir gefällt.

    Liebe Grüße

    Sabine

    • Nutzer Avatar

      Hallo Sabine,

      danke dir! Ich war gerade auf eurer Seite, tolle Naturbilder habt ihr da! Ich würde den Blog aber noch mehr in den Vordergrund stellen, denn er ist ja das Herzstück der Seite. Für den Nutzer ist es aktuell nicht so einfach, ältere Blogbeiträge zu finden. Vielleicht ist da eine Übersichtsseite mit den Blogkategorien sinnvoll. Mit der Weihnachtsgewinnspiel Seite konnte ich nicht so richtig viel anfangen. Trotzdem: Macht weiter so!

      Liebe Grüße,

      Matthias

  10. Nutzer Avatar

    Hallo,
    bin gerade auf deine Seite gestossen. Vielen Dank für die tollen Tipps.
    Ich werde dieses Jahr für ein verlängertes Wochenende in den Harz fahren zum wandern und fotografieren.
    Hast du die Milchstraße schon Mal dort fotografiert und kannst einen Interessanten Spot empfehlen?

  11. Nutzer Avatar

    Hallo Matthias

    Gibt es eine Möglichkeit, alle Fotospots auf einmal auf der Karte angezeigt zu bekommen?

    Es sind grandiose Bilder und ich werde Urlaub im Harz machen und möchte den einen oder anderen Spot besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.