Beste Sony Kamera [2020] – Meine Top 3 Empfehlungen

Wenn du auf Sony stehst, dann verrate ich dir im heutigen Beitrag, welches die fĂŒr mich beste Sony Kamera ist.

Ich habe die Kameras weiter unten etwas detaillierter beschrieben. Wenn du nicht alles lesen willst, sondern eher einen Überblick suchst, findest du hier eine SchnellĂŒbersicht:

Sony A7R III
Beste Sony Kamera insgesamt
Platz 1
42 Megapixel
Profi BildqualitÀt
Hohe Auflösung
Schnell
Highend Sucher
Aktuellen Preis anzeigen
Sony A7 III
Top Preis-Leistungs-VerhÀltnis
Platz 2
24 Megapixel
Sehr gute BildqualitÀt
Tolle Bedienbarkeit
Wenig Rauschen
Aktuellen Preis anzeigen
Sony A9
Beste Wahl fĂŒr Hochzeits- und Sportfotografen
Platz 3
24 Megapixel
Profi BildqualitÀt
Schneller Autofokus
Top Geschwindigkeit
Aktuellen Preis anzeigen

Dieser Artikel spiegelt natĂŒrlich rein meine persönliche Meinung wieder.

Beste Sony Kamera

Warum Sony derzeit die Nase vorn hat

Entwicklung und VerbesserungsvorschlÀge der Fotografen

Canon und Nikon haben in den vergangenen Jahrzehnten den Kameramarkt dominiert. Doch seit etwa 5 Jahren mischt Sony ganz vorn mit. Wie konnte das passieren? Sony hat sehr stark in die Entwicklung ihrer Kameras investiert. Sie haben auf den Markt gehört und die VerbesserungsvorschlÀge der Fotografen in der nÀchsten Kamerageneration umgesetzt.

Sensoren und BildqualitÀt

Doch der wichtigste Punkt sind die ĂŒberragenden Sensoren und damit die BildqualitĂ€t. Besonders in Sachen Rauschfreiheit und Dynamikumfang hat Sony meiner Meinung nach die besten Sensoren.

Schwerpunkt auf Systemkameras

Der Trend geht mittlerweile ganz klar zu Systemkameras. Sony hat den Fokus ihres Sortimentes auf diesen Bereich gelegt. Die derzeit besten Systemkameras kommen von Sony. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Kleinere, leichtere Kameras mit der BildqualitÀt einer Spiegelreflexkamera.

Exkurs: Unterschiede zwischen Crop- und Vollformatsensor

Ganz einfach gesagt ist ein Cropsensor kleiner als ein Vollformatsensor. In der Regel bieten Vollformatsensoren die bessere BildqualitĂ€t. Vollformat bedeutet, dass der Sensor genauso groß wie das Negativ eines 35 mm Filmes aus der analogen Fotografie ist. Ein Sony Cropsensor ist um das 1,5-fache kleiner. Das ist aber nicht generell schlechter. Viele Fotografen benötigen die höhere BildqualitĂ€t des Vollformatsensors nicht, fĂŒr sie ist ein Cropsensor total ausreichend. FĂŒr beispielsweise Landschaftsfotografen hat ein Cropsensor den Vorteil, dass die TiefenschĂ€rfe grĂ¶ĂŸer ist und damit das Bild von vorn bis hinten scharf wird. FĂŒr Portraitfotografen ist hingegen ein Vollformatsensor interessanter, weil durch die geringere TiefenschĂ€rfe der Hintergrund eher verschwimmt.

Beste Sony Kamera – Meine Top 3 Empfehlungen

Platz 1: Sony A7R III – Beste Sony Kamera insgesamt

Sony A7R III

Sony A7R III

Eine der derzeit besten Kameras ĂŒberhaupt ist die Sony A7R III. Das HerzstĂŒck der Kamera ist der 42 Megapixel Vollformatsensor mit einer Auflösung von 7952 x 5304 Pixeln. So gut wie alle Kritikpunkte des VorgĂ€ngers wurden ausgemerzt. Es gibt zwei Speicherkartenslots und die Akkulaufzeit wurde verbessert. Der Autofokus ist besser geworden und die Serienbildfunktion schneller. Auch die A7R III hat einen internen Bildstabilisator. Die Bedienung profitiert vom neuen Fokus-Joystick. An dieser Kamera gibt es kaum Kritikpunkte – einzig der zweite Speicherkartenslot könnte etwas schneller sein. FĂŒr mich ist die Sony A7R III die derzeit beste Sony Kamera.

Aktuellen Preis der Sony A7R III auf Amazon anzeigen

Platz 2: Sony A7 III – Bestes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis

Sony A7 III

Sony A7 III

Nachdem ich die Sony A7 III selbst getestet hatte, war ich schwer beeindruckt von dieser Kamera. Sie hat fast alle Features der A7R. Nur die Auflösung ist auf 24 Megapixel reduziert und die Auflösung des Suchers minimal schlechter. DarĂŒber hinaus handelt es sich um eine unglaublich ausgereifte Systemkamera zum Kampfpreis. Die Bedienung ist gut durchdacht, der Autofokus treffsicher und die BildqualitĂ€t gehört ebenfalls zum besten, was ich bisher gesehen habe. Stört mich, dass die Kamera nur 24 Megapixel liefert? Überhaupt nicht. Die Dateien sind kleiner, ich brauche keinen Highend-PC und keine Highend-Objektive, die diese Auflösung ĂŒberhaupt liefern können. Zudem ist das Rauschen weniger als bei 42 Megapixel.

Was lĂ€sst sich an dieser Kamera noch verbessern? Einzig leicht verbesserten Sucher aus der A7R III wĂŒnsche ich mir in den nĂ€chsten Generation auch bei der A7 III.

Aktuellen Preis der Sony A7 III auf Amazon anzeigen

Platz 3: Sony A9 – Gut fĂŒr Hochzeits- und Sportfotografen

Sony A9

Sony A9

Auch wenn die A7R III eine ĂŒberragende Kamera ist, so gibt es noch zwei Punkte, die fĂŒr die Sony A9 sprechen: Das Autofokussystem und die Serienbildgeschwindigkeit. Die beiden Themen sind in erster Linie fĂŒr Fotografen interessant, die schnelle Motive vor der Linse haben. Deshalb ist die A9 auch die Kamera fĂŒr Portrait-, Hochzeits-, Tier- und Sportfotografen. Sie hat einen 24 Megapixel Vollformatsensor mit 6000 x 4000 Pixeln, der auch bei hohen ISOs eine tolle BildqualitĂ€t mitbringt. Sie bietet zudem zwei Speicherkartenslots, um Daten ausfallsicher abzuspeichern. Bei ihrem Monitor handelt es sich um einen Touchscreen, aber die TouchscreenfunktionalitĂ€t erstreckt sich nicht auf das MenĂŒ.

Aktuellen Preis der Sony A9 auf Amazon anzeigen

Fazit: Die derzeit beste Sony Kamera ist die A7R III

Insgesamt ist die Sony A7R III die fĂŒr mich beste Sony Kamera. FĂŒr 90 % der Fotografen ist sie schnell genug und bietet mit ihren 42 Megapixeln die Möglichkeit fĂŒr große Drucke und Ausschnitte. Die BildqualitĂ€t ist einfach ĂŒberragend und zĂ€hlt zum besten, was es derzeit gibt. Mein persönlicher Tipp: FĂŒr viele Fotografen ist die Sony A7 III eine sehr gute Wahl. Sie kann fast alles, was auch die A7R III kann, hat aber ein wesentlich besseres Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Beide Kameras sind in mehreren Bestenlisten von mir vertreten.

6 Kommentare

  1. Nutzer Avatar
    Dr. Peter Wacker

    Danke fĂŒr die gute Zusammenfassung. Noch eine Frage: ich habe als hĂ€ufiger Afrika Reisender (Landschaft und Tierfotographie) die Erfahrung gemacht, dass eine Bridgekamera den unschĂ€tzbaren Vorteil eines großen Brennweitenbereichs hat ohne stĂ€ndig das Objektiv wechseln zu mĂŒssen und die Objektive zusĂ€tzlich mitschleppen zu mĂŒssen. WĂ€re in diesem Zusammenhang die SONY RX-IV eine gute Alternative zur A7 III?

  2. Nutzer Avatar
    Wolf Rainer Schmalfuss

    Also meine erste Sony war die SONY A7, die ich heute noch besitze und die mir immer noch sehr gute Dienste leistet! Die zweite Kamera ist eine SONY A6000, die immer noch eine sehr gute Empfehlung ist!
    Das ich u.a. auch mit adaptierten Vintage-Tele-Objektiven arbeite, habe ich mir hauptsĂ€chlich wegen des IBIS, eine SONY A6500 angeschafft. Dazu benĂŒtze ich wegen der besseren Handhabung an meinen APS-C Kameras einen Batterie-Handgriff, auch wegen des praktischen Hochformat-Auslösers!
    Ich stelle immer wieder fĂŒr mich fest, dass ich das Vollformat viel weniger einsetze, da ich einen großen Unterschied, VF vs APS-C nicht so gravierend ersehen kann!

  3. Nutzer Avatar
    Hermann Weber

    Ich besitze eine Sony-Kamera DSC-RX100M3.
    Wo kann ich bei Sony einen Verb esserungsvorschlag anbringen?
    Mein Vorschlag: Auf den Auslöseschalter eine kleine Erhebung,
    damit man den Schalter besser findet.
    Das stört mich jedesmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.