Acrylglas Druck bei Saal Digital

Kürzlich bekam erreichte mich eine Mail einer netten Mitarbeiterin aus dem Marketing von Saal Digital. Ich kannte Saal Digital schon vorher, denn ich lasse dort meine kleinen Fotobüchlein machen. Mit diesen Büchlein bin ich sehr zufrieden, der die Qualität ist für den akzeptablen Preis sehr gut. Ich nehme diese kleinen Fotobücher gern mit zu Fototreffen und Stammtischen. Zurück zu der E-Mail. Ich wurde gefragt, ob ich einen beliebiges Wandprodukt von Saal Digital testen möchte und als Gegenleistung ehrlich und offen darüber in meinem Blog berichte. Nach einigem Überlegen legte ich auf den darauf folgenden Gutschein noch ein paar Euros drauf und entschied mich für einen Acrylglas Druck. Ich hatte in den einschlägigen Foren gelesen, dass sich Acrylglas sehr gut für farbintensive Bilder eignet. Ich wählte daher eines meiner eigenen Lieblingsbilder, den Sonnenaufgang an der Teufelsmauer.


Nach einer guten Woche Lieferzeit kam das Paket bei mir an. Ich war sehr gespannt auf das Ergebnis, heute hatte ich endlich Zeit und ausreichend Licht, um das gute Stück auszupacken.

IMG_3416

Das Produkt ist sehr gut verpackt. Hier kann man sich recht sicher sein, dass es beim Transport keinen Schaden nimmt.

 

IMG_3417

Die Farben kommen, wie erwartet, beim Acrylglas Druck sehr gut heraus.

 

IMG_3419

Ich habe eine Stärke von 10mm gewählt, an der Seite kann man leicht hindurch sehen.

 

IMG_3421

Die Verarbeitung der Kanten und Ecken ist akkurat.

 

IMG_3422

Bei der Bestellung habe ich für einen Aufpreis ein Hängesystem dazu genommen. Dieses ist mit Klettband am Druck befestigt und macht einen soliden Eindruck.

 

IMG_3423

Auf der Rückseite des Druckes sind leider mehrere Einschlüsse oder Luftblasen zu finden, die unangenehm auffallen.

 

IMG_3424

Diese Einschlüsse sehen so aus, als hätte nachträglich jemand versucht, diese „plattzudrücken“.

 

IMG_3425

Ebenfalls negativ ist aufgefallen, dass es gut sichtbare Streifen auf dem Bild gibt. (Ein Klick auf das Bild zum Vergrößern)

 

IMG_3427

Ein zweites Foto zum verdeutlichen der unschönen Streifen.

 

IMG_3431

Direkt beim Auspacken sind mir diese beiden hellen Stellen am Bildrand aufgefallen, an denen es Druckfehler oder Beschädigungen gab. Die Fehler sind auf dem Druck selbst, nicht oben auf der Acrylglasplatte.

 

IMG_3432

Auf der Rückseite waren Klebereste zu finden.

 

IMG_3433

Ich kann nicht sagen, ob diese vom Herstellungsprozess oder von der Verpackung stammen.

 

IMG_3436

So sieht der Druck im Licht aus. Ein Teil der Klebereste hat es beim Ansehen des Druckes bereits auf die Front geschafft und diesen Streifen links oben über dem Felsen verursacht.

 

Rückblickend würde ich den Acrylglas Druck von Saal Digital nicht weiterempfehlen, da einfach zu viele negative Dinge aufgefallen sind (Druckfehler, Streifen, Klebereste, Lufteinschlüsse).

Ich hoffe dieser Artikel war für dich hilfreich. Wenn du möchtest, kannst du deine E-Mail Adresse da lassen. Dann schicke ich dir jedes Mal, wenn ich einen neuen Blogbeitrag online stelle, eine kurze Notiz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

2 Kommentare

  1. Nutzer Avatar

    Ich hab den Test gemacht mit einem Wandbild auf klassischer Leinwand. Da ich keine professionellen Fotos mache, hab ich genau vor deinem Fazit ein wenig Bammel gehabt, interessant, dass sich das hier bewahrheitet. Ich hab ein „Handyfoto“ auf eine Leinwand drucken lassen, sieht toll aus, würde ich an sich auch empfehlen, aber man muss sich echt klar sein, dass die Farben etwas abweichen können. Ich hab z.B. ein deutlich blasseres Bild geschickt bekommen als ich dachte nach der Online-Ansicht.

    Was würdest du dazu sagen?
    Schau mal hier: http://www.vintasticworld.com/2017/09/18/urlaubserinnerungen-wandbild/

    Liebe Grüße,
    Nika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.